Monatliche Archive

Mai 2020

Mika Sosna trotz Corona bereits in Rekordlaune

By | Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Auf Einladung der Bundestrainerin Franka Dietzsch ist Mika Sosna (TSG Bergedorf) gestern (27.05.) mit seinem Trainer Juri Minor zu einem Einladungswettkampf nach Neubrandenburg aufgebrochen. Unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wurde für den Nachwuchsbereich des Deutschen Leichtathletik-Verbandes eine starke Werfergruppe zusammengestellt.

Mika Sosna hatte in den vergangenen Wochen vorwiegend im Park trainieren müssen (Würfe, Athletik, Krafttraining). Sein Trainer hat das Training unter den schwierigen Bedingungen behutsam an sein Leistungsvermögen angepasst, sodass Mika letztlich alle Kraftwerte und auch die Technik verbessern konnte.

In Neubrandenburg konnte Mika die nationale Konkurrenz in Schach halten und sorgte für einen der Höhepunkte des Tages. Er gewann das Diskuswerfen der männlichen Jugend U18 mit hervorragenden 64,05 Metern (zum Vergleich: Mikas Hamburger Rekord aus 2019 stand bei 55,44 Metern) und sicherte sich damit die ausgelobte 100-Euro-Prämie für eine der besten Nachwuchsleistungen. Der durch den Weltverband World Athletics geführten Jahresbestenliste nach bedeutet diese Weite zudem eine Weltjahresbestleitung. Auch im Kugelstoßen konnte Mika den Hamburger Rekord aus dem Jahr 1978 auf ausgezeichnete 17,28 Meter verbessern.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert Mika und seinem Trainer zu diesen herausragenden Leistungen!

Ein ausführlicher Beitrag zu der Veranstaltung ist bei leichtathletik.de zu finden. Die Gesamtergebnisliste ist hier einzusehen.

Erweiterung der Gruppengröße für den Trainingsbetrieb in der Jahnkampfbahn

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren
Die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes in der Jahnkampfbahn in den vergangenen zweieinhalb Wochen und die dafür vorgegebenen Regelungen haben den Rückmeldungen aller Seiten entsprechend gut funktioniert. Der HLV bedankt sich an dieser Stelle bei allen Nutzern für die Kooperation, die Unterstützung bei der Umsetzung des Nutzungskonzeptes und die Einhaltung der Vorgaben.
Um einen weiteren Schritt in Richtung Normalität zu gehen, hat der HLV in Abstimmung mit dem Sportreferat des Bezirksamtes Hamburg-Nord beschlossen, die erlaubte Größe der Trainingsgruppen ab dem 02.06.2020 auf bis zu 10 AthletInnen (10 Athletinnen + 1 Trainer) zu erweitern. Da sich durch diese Erweiterung und auch die Öffnung weiterer Sportanlagen in Hamburg wahrscheinlich Änderungen in der Zusammensetzung der Trainingsgruppen ergeben haben und werden, bittet der HLV kurzfristig um die erneute vereinsweise Beantragung von Trainingszeiten für die Jahnkampfbahn entsprechend dem bekannten Vorgehen. Es gelten weiterhin die eingeteilten Zonen und Zeitfenster (samstags nur bis 14 Uhr, sonntags geschlossen), welche beantragt werden können, lediglich die Gruppengröße wird erweitert. Die Anwesenheit von Eltern oder weiteren Personen während der Trainingszeiten auf der Sportanlage bleibt weiterhin untersagt, auch wenn die Anzahl der AthletInnen nicht ausgeschöpft wird.
Der Hamburger Leichtathletik-Verband wird wie zuletzt kurzfristig über die eingegangenen Nutzungsanträge entscheiden und einen neuen Belegungsplan für die Jahnkampfbahn erstellen, welcher auf der HLV-Homepage veröffentlicht und per Mail an die Antragsteller versandt wird. Bis einschließlich Samstag (30.05.2020) gilt der auf der HLV-Homepage veröffentlichte Belegungsplan, Pfingstsonntag und Pfingstmontag bleibt die Anlage geschlossen.
Wir möchten an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass detaillierte Anwesenheitslisten jeder Trainingseinheit zu führen sind (inkl. Adresse und Kontaktdaten aller Personen), um bei einer möglichen Infektion, alle betroffenen Personen kurzfristig erreichen zu können und Infektionswege nachvollziehen zu können. Diese Listen sind für jeweils 4 Wochen nach einer Trainingseinheit aufzubewahren und auf Nachfrage vorzulegen. Darüberhinaus sind die 10 Leitplanken des DOSB, die Hygienetipps des DOSB sowie die sportartspezifischen Übergangsregeln des DLV als Grundlage zu sehen. Ebenso sollte die den Vereinen zur Hand gegebene Handlungsempfehlung des HLV beachtet werden.

Sporttag Inklusiv abgesagt

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Inklusion, Jugend, Senioren, Veranstaltungen

Nach ausführlicher Beratung und schweren Herzens sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir den Sporttag Inklusiv 2020 unter den aktuellen Rahmenbedingungen am 15. August nicht durchführen können. Grund dafür ist, dass wir uns mit der Veranstaltung an der Grenze zur ‚Großveranstaltung‘ von 1.000 Besuchern/Teilnehmern befinden, deren Durchführung bis mindestens 31. August verboten ist. Das Betreten und Verlassen des Veranstaltungsgeländes sollte, wie auch in den vergangenen Jahren, jederzeit möglich sein (ohne Limit und womöglich Adresshinterlegung), denn viele schauen spontan vorbei. Auch die Abstandsregeln auf einer so großen Fläche mit vielen Mitmachstationen zu kontrollieren, dürfte schwierig werden.

Viele der rund 80 – 100 Helfer*innen und Prüfer*innen sind (altersbedingt) der sog. Risikogruppe zuzurechnen und gleiches gilt möglicherweise auch für unsere Gäste mit Beeinträchtigungen, die wir schützen müssen. Letztendlich ist es vor allem ein Nachmittag voller Sport, Spiel und Spaß, der vom unbeschwerten Miteinander und der aktiven Teilnahme an den Angeboten lebt und zu einem Abbau von möglichen Barrieren/Vorurteilen  beitragen soll.

Wir möchten den Sporttag Inklusiv im kommenden Jahr gern wieder so erleben, wie wir ihn kennen und einen bunten Nachmittag mit Groß und Klein verbringen, anstatt uns um Abstandsregeln, Maskenpflicht und Zugangskontrollen kümmern zu müssen. Da sich bereits viele verschobene (Sport-)Veranstaltungen im September und Oktober drängen, halten wir eine Verlegung in eben diese Monate für unglücklich.

 Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder den Sporttag Inklusiv durchführen können.

Nachholtermine für Landesmeisterschaften Hamburg / Schleswig-Holstein

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen, Wettkämpfe

Die Entwicklungen der letzten Wochen in Bezug auf die Ausbreitung und Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus geben Hoffnung, dass die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebes möglich wird. Der Hamburger und der Schleswig-Holsteinische Leichtathletik-Verband wollen deshalb den Vereinen und Athleten gerne Ziele und Perspektiven bieten und informieren hiermit über die Planung der Nachholtermine für die abgesagten Einzel-Landesmeisterschaften frühzeitig.

Folgende vorläufige neue Terminplanung ist angedacht:

  • 22./23.08. – LM M/F  Einzel  in Hamburg
  • 29./30.08. – LM U20 Einzel in Schleswig-Holstein
  • 05./06.09. – LM U18 Einzel in Hamburg
  • 12./13.09. – LM U16 Einzel in Schleswig-Holstein
  • 19.09. – LM Senioren in Schleswig-Holstein

Alle Planungen stehen unter Vorbehalt der Vorgaben der Landesregierungen. Dabei hat die Gesundheit aller Beteiligten oberste Priorität. Um die Teilnehmerzahlen je LM gering zu halten und damit hoffentlich besser die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, sollen die LM jeweils nach Altersklassen getrennt durchführt werden. Sollten sich Überschneidungen mit einer DM ergeben, die ebenfalls noch neu terminiert werden, müssten die LM ggfs. untereinander getauscht werden.

Über Details in der Durchführung und über Disziplinen (z.B. Mittel-/Langstrecken, Staffeln wären derzeit nicht möglich) können wir noch nicht informieren. Sie sind abhängig von der weiteren Entwicklung. Hierzu stehen der HLV und der SHLV im regelmäßigen Austausch, Ausschreibungen werden dann entsprechend erst später erstellt.

Uns ist bewusst, dass es zu Terminüberschneidungen mit anderen Wettkämpfen/Kreismeisterschaften kommen kann. Aber wir wollen mit den Landesmeisterschaften noch einen Höhepunkt zum Saisonschluss bieten und bitten hierfür um Verständnis.

HLV-Verbandstag 2020

By | Allgemein, Ankündigungen, Veranstaltungen

EINLADUNG zum ordentlichen HLV-VERBANDSTAG

am Mittwoch, den 24. Juni 2020 um 19:00 Uhr

 

Der Präsident des Hamburger Leichtathletik-Verbandes, Wolfgang Müller-Kallweit, möchte auf diesem Wege alle Mitgliedsvereine des Hamburger Leichtathletik-Verbandes mit deren Vertreterinnen und Vertreter erneut herzlich zum diesjährigen Verbandstag einladen.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie musste der für den 27. April 2020 einberufene Verbandstag abgesetzt werden. Damit der Verbandstag satzungsgemäß innerhalb des ersten Halbjahres stattfinden kann, geht der HLV im Zeichen dieser besonderen Zeiten neue Wege und wird den diesjährige ordentliche HLV-Verbandstag als virtueller Verbandstag ohne physische Präsenz des Präsidiums und der Vereins- und Verbandsvertreterinnen und -vertreter durchführen.

Die vollständige Einladung mit der Tagesordnung können Sie hier einsehen.

Lauftreff Alstertal e.V. neues Mitglied im HLV

By | Allgemein

hhlv-logo-kleinDer Hamburger Leichtathletik-Verband  begrüßt den Verein Lauftreff Alstertal e.V. als neues Mitglied und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Nach Veröffentlichung des Antrages auf der HLV-Homepage und Ablauf der Einspruchsfrist für die Vereine, hat das Präsidium  der Aufnahme des Vereins zum 01. April 2020  in den HLV inzwischen zugestimmt. Damit gehören dem Verband aktuell 65 Vereine an.

 

Corona-Update zum NDV-Vergleichskampf U16

By | Ticker
Auch der geplante U16-Vergleichswettkampf am 12.09. in Lübeck wird dieses Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der derzeitigen Krise und der damit noch sehr unklaren Entwicklung bis September ist keine Planungssicherheit gegeben. Zudem haben einige Verbände bereits Bedenken geäußert oder abgesagt. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, da es sich immer um eine sehr stimmungsvolle und attraktive Veranstaltung handelt.

Empfehlung für Vereine zur stufenweisen Wiederaufnahme des Leichtathletik-Betriebes

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren

Entsprechend der aktuellen Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus der Stadt Hamburg ist die Ausübung von Individualsportarten (u.a. auch Leichtathletik) im Freien, bei der die Sportausübenden stets einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zueinander einhalten, erlaubt. Die Benutzung von Umkleide- und Clubräumen sowie von sanitären Anlagen in Sportanlagen ist jedoch untersagt. Ebenso bleibt der Wettkampfbetrieb untersagt.

Nach der Verordnung muss der Anbieter des Sportangebots das Infektionsrisiko der anwesenden Personen durch geeignete technische oder organisatorische Vorkehrungen reduzieren; er ist insbesondere verpflichtet,

  1. die Nutzerinnen und Nutzer der Einrichtung beziehungsweise des Sportangebots durch schriftliche, bildliche oder mündliche Hinweise aufzufordern, einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einzuhalten und im Fall des Auftretens von Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung die Einrichtung nicht zu betreten,
  2. den Zugang zur Sportanlage durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen so zu überwachen, dass die anwesenden Personen einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einhalten können und hiervon abweichende Ansammlungen von Personen in der Einrichtung nicht entstehen und
  3. die Oberflächen der Sportgeräte, Türen, Türgriffe oder anderer Gegenstände, die durch die Nutzerinnen, Nutzer oder das Personal häufig berührt werden, mehrmals täglich zu reinigen.

Falls für die Nutzung ein Antrag mit Konzept zur Einhaltung der Regeln benötigt wird, hat der HLV in Anlehnung an die 10 DOSB-Leitplanken Handlungsempfehlungen sowie eine Vorlage eines Belegungsplanes für die Sportstätten erstellt. Es wird darüberhinaus dringend empfohlen, die sportartenspezifischen Übergangsregeln des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und Hygienetipps des DOSB einzuhalten. Diese Regeln beinhalten u.a. das Ausfüllen eines Fragebogens zum SARS-CoV-2-Risiko für jeden Nutzer der Sportanlagen, welcher wöchentlich zu aktualisieren und vor jeder Trainings- oder Wettkampfeinheit von der Aufsichtsperson zu überprüfen ist.

Hilfestellungen in der Übersicht:

Handlungsempfehlungen des HLV

Vorlage eines Belegungsplanes für Sportstätten

10 Leitplanken des DOSB

10 Hygienetipps des DOSB

Sportartenspezifische Übergangsregeln des DLV

Fragebogen zum SARS-CoV-2-Risiko

Öffnung der Jahnkampfbahn für Trainingsgruppen

By | Ankündigungen, Breitensport, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen

In Abstimmung mit dem Sportreferat des Bezirksamtes Hamburg-Nord können erste kleine Trainingsgruppen (5  Athleten*innen + 1 Betreuer*in) ab kommenden Montag das Training auf der Sportanlage Jahnkampfbahn, dem Landesleistungszentrum des HLV, wieder aufnehmen. Zur Erstellung eines Belegungsplanes ist die Beantragung von Trainingszeiten zur Nutzung der Jahnkampfbahn notwendig. Weitere Informationen zur Beantragung von Nutzungszeiten sind diesem Anschreiben an die Vereine mit grundlegenden Hinweisen und den zur Verfügung stehenden Trainingszeiten zu entnehmen. Der entsprechende Fragebogen zum SARS-CoV-2-Risiko ist von allen Sportler*innen auszufüllen und wöchentlich zu aktualisieren.

Weiterhin sind darüberhinaus die 10 Leitplanken des DOSB, die Hygienetipps des DOSB sowie die sportartspezifischen Übergangsregeln des DLV als Grundlage zu sehen. Ebenso sollte die den Vereinen zur Hand gegebene Handlungsempfehlung des HLV beachtet werden.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband wird in Abstimmung mit dem Sportreferat des Bezirksamtes Hamburg-Nord kurzfristig über die eingegangenen Nutzungsanträge entscheiden und einen Belegungsplan für die Jahnkampfbahn erstellen, welcher auf der HLV-Homepage veröffentlicht wird.

Digitaler HLV-Stammtisch am Montag den 11. Mai

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Senioren, Service, Veranstaltungen

Auf Basis der Rückmeldungen zur Idee der Durchführung eines digitalen HLV-Stammtisches, hat der HLV-Verbandsrat entschieden, diesen am

Montag den 11.05.2020
um 18:00 Uhr
per Videokonferenz

durchzuführen.

Alle Vereinsvertreterinnen und -vertreter sowie Trainerinnen und Trainer, die bereits ihr Interesse an dieser Form des Stammtisches gegenüber dem Verbandsrat geäußert haben, bekommen einen Link zur Videokonferenz rechtzeitig zugesandt. Es ist aber auch möglich, an diesem Stammtisch teilzunehmen, wenn man noch keine Rückmeldung gegeben hat. Anmeldungen zum Stammtisch sind nach wie vor per Mail an verbandsrat@hhlv.de möglich.

Dieser Stammtisch soll dazu dienen, trotz dieser besonderen Zeiten im Austausch zu bleiben (Bemühungen um eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes für Individualsportler, Anfragen bei Behörden in den letzten Wochen, Wettkampfbetrieb, wie sind die Vereine mit der Gesamtsituation umgegangen usw.).