Allgemein

Verbandstag des Hamburger Leichtathletik-Verbandes 2017

Der ordentliche Verbandstag des Hamburger Leichtathletik-Verbandes stand am Mittwoch (22. März) ganz im Zeichen der Neuwahlen des Präsidiums und der verschiedenen Verbandsgremien. HLV-Präsident Wolfgang Müller-Kallweit begrüßte die zahlreichen Ehrengäste und Delegierten im Haus des Sports sehr herzlich und wünschte sich einen konstruktiven und Ergebnis orientierten Verlauf des Verbandstages. Nach der offiziellen Eröffnung, den Grußworten, dem Gedenken an die Verstorbenen und den Ehrungen führte das Tagungspräsidium unter der Leitung von Erwin Rixen (HLV-Ehrenpräsident) und Klaus Gonser (Mitglied des HLV-Verbandsrates) durch die Versammlung.

Bei den anschließenden Neuwahlen erhielt Wolfgang Müller-Kallweit die uneingeschränkte Unterstützung der Delegierten und wurde für weitere zwei Jahre zum Präsidenten des Hamburger Leichtathletik-Verbandes gewählt. „Ich bin beeindruckt über diese deutliche Zustimmung und nehme das als Herausforderung für meine zukünftige Arbeit“, so der alte und neue Präsident. Bis auf Rudolf Schuster, der nach vier Jahren als Vizepräsident Leistungssport und Lehre nicht mehr zur Verfügung stand, wurden alle bisherigen Präsidiumsmitglieder wiedergewählt. Die Nachfolge von Schuster tritt Hendrik Vogt an, der bisher Sprecher des HLV-Verbandsrates war. Das neue Präsidium des HLV setzt sich wie folgt zusammen:

Präsident:  Wolfgang Müller-Kallweit

Vizepräsident Finanzen: Claus-Dieter Schuster

Vizepräsident Leistungssport und Lehre:  Hendrik Vogt

Vorsitzende des Wettkampfausschusses:  Angela Schirner

Vorsitzender des Breitensportausschusses: Wolfgang Timm

Vorsitzender des Jugendausschusses:  Jann Folkers

Geschäftsführer (ex officio): Klaus Jakobs

Ein weitere Bericht folgt in Kürze