Seit Sommer 2016 war der ehemalige Spitzen-Weitspringer Mario Kral Landestrainer im Hamburger Leichtathletik-Verband. Nach drei sehr erfolgreichen Jahren beim HLV schlägt Mario nun andere Wege ein. Mario hat den Nachwuchsbereich im HLV, vor allem in seiner Spezial-Disziplin Weitsprung, in seiner Zeit entscheidend voran gebracht und dabei Athleten bis in die nationale Spitze geführt. Ein Beispiel hierfür ist der Deutsche Meister-Titel von Junior Boateng (damals AT Hamburg, jetzt HSV) bei der U16-DM in Bremen im Jahr 2017. Mit Mario geht dem Hamburger Leichtathletik-Verband ein geschätzter Mitarbeiter verloren.

Das Präsidium und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HLV wünschen Mario alles Gute für seine private und berufliche Zukunft.