Kategorie

Allgemein

Erfolge beim Darmstadt-Cross 2016

By | Allgemein

LT_Cross_2016Diese Ergebnisse können sich sehen lassen. Mit Platz zwei, drei und vier in der Frauenwertung des Darmstadt-Cross 2016 starteten die Frauen des LT Haspa Marathon Hamburg überaus erfolgreich in die Cross Saison. Hinter der Siegerin Caterina Granz (23:31 min) kam  Julia Bleasdale (LT Haspa Marathon Hamburg) als Zweite in 23:40 min ins Ziel.  Um den dritten Rang lieferten sich  Jana Sussmann (23:52 min), und Carolin Kirtzel (23:53 min) einen spannenden Endspurt bis zur Ziellinie. Fünfte wurde Corinna Harrer von der LG Telis Finanz Regensburg in 24:21 min.

Einen ausführlichen Bericht und Bilder von der Veranstaltung finden Sie auf der Seite des LT Haspa Marathon Hamburg.

Das Interview von Julia Bleadale zu ihrem ersten Start im Trikot des Laufteams können Sie unter leichtathletik.de lesen

Alle Ergebnisse vom Darmstadter-Crosslauf können Sie hier einsehen.

Änderungen in der DLO und GBO

By | Allgemein, Homepage

dlv_logoGemäß Beschluss des DLV-Verbandsrates in seiner Sitzung am 17.und 19. Juni 2016 im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Kassel hat der DLV die aktuelle Deutsche Leichtathletik-Ordnung (DLO) und die Gebührenordnung (GBO) mit den ab 01.01.2017 gültigen Änderungen veröffentlicht. 

Hinweisen möchten wir in diesem Zusammenhang auf die Änderung zum Teilnahmerecht ausländischer Athletinnen und Athleten an Deutschen Meisterschaften unter § 5.2 DLO

Sichtung für die Sportbetonte Klasse an der Otto-Hahn-Schule

By | Allgemein, Jugend, Schule

ohsIn den sportbetonten Klassen bietet die Otto-Hahn-Schule neben dem regulären Sportunterricht vormittags weitere 4 Stunden Leichtathletiktraining pro Woche und die Teilnahme an vielen möglichen schulischen Wettkämpfen.
In den letzten drei Jahren konnte die Otto-Hahn-Schule sich  z.B. als Landessieger für das Bundesfinale des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizieren.
Die Förderung soll eine leistungssportliche Perspektive in der Schule unterstützen, die auch in der Oberstufe durch das Sportprofil „der bewegte Mensch“ fortgeführt werden.

Es wird zunächst ein Probetraining am 29.11.2016 von 16.00 bis ca. 17.00 Uhr an der Otto-Hahn-Schule als Vorbereitung auf die Sichtung angeboten.

Die Sichtung findet dann am 6.12.2016 ab 14 Uhr in der großen Sporthalle unserer Schule statt.

Die Anmeldung für beide Termine kann telefonisch unter 040/42887303 oder direkt über Björn Wißmach erfolgen.

Alle Informationen zum Probetraining und der Sichtung finden Sie hier im Veranstaltungsflyer.

Björn Wißmach  (Tel. 040 / 180 14 380 oder E-Mail: wissmach-ohs@gmx.de)
Koordinator der Leichtathletik an der OHS

 

 

Verstärkung für die Kampfrichter des HLV

By | Allgemein, Lehre, Wettkämpfe

 

Kariausbildung_2016Am vergangenem Wochenende fand unter Leitung von Anke Niemann die diesjährige  Kampfrichter-Ausbildung statt.
Zwölf Interessierte nahmen an der Ausbildung in der Jahnkampfbahn teil,  um sich für zukünftige Vereins- und Verbandsveranstaltungen Regel kundig zu machen. Der Hamburger Leichtathletik-Verband beglückwünscht alle TeilnehmerInnen zur erfolgreich abgelegten Prüfung und freut sich auf die Unterstützung bei den anstehenden Sportfesten.

Alle, die jetzt im Herbst die Ausbildung verpasst haben, bzw. verhindert waren haben die Möglichkeit sich schon frühzeitig für die nächste Ausbildung am 01./02. April 2017 anzumelden. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei Anke Niemann (E-Mail: anke.niemann@gmx.de )

Den ausführlichen Bericht  eines Teilnehmers der Herbst-Ausbildung finden Sie auf der Homepage des Vereins Hamburg Running .

 

 

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

By | Allgemein

Helmut TrommerHelmut Trommer feiert heute seinen 75. Geburtstag. Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert ihm ganz herzlich und wünscht alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit der Leichtathletik in Berührung gekommen ist Helmut Trommer 1975 durch seine Söhne und hat sich von dieser Zeit an in der TSG Bergedorf engagiert. Seit 1982 ist er für den Hamburger Leichtathletik-Verband als Kampfrichter tätig und hat  unzählige Veranstaltungen und Meisterschaften über die Jahrzehnte hinweg begleitet. Darüber hinaus war er viele Jahre Mitglied im HLV-Verbandsrat. Sein ehrenamtliches  Engagement wurde unter anderem mit der DLV- sowie HLV-Ehrennadel in Gold gewürdigt. Wir freuen uns, dass er uns auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Köhlbrandbrückenlauf 2016

By | Allgemein, Breitensport, Veranstaltungen
Köhlbrandbrückenlauf

Köhlbrandbrückenlauf

Der 6. Köhlbrandbrückenlauf ist Geschichte. Über 4.600 begeisterte Läuferinnen und Läufer erlebten einen tollen Lauftag im Herzen des Hamburger Hafens und nahmen es beim 12 Kilometer langen Lauf mit der Brücke über den Köhlbrand auf.

Als Tagessieger gingen Jana Sussmann (44:21 min, Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) und Dennis Mehlfeld (44:14 min., Lübecker SC) hervor.
Die vollständige Ergebnisliste können Sie hier einsehen.

Einen Nachbericht zu Deutschlands größtem Brückenlauf finden Sie in der Pressemitteilung.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie unter www.koehlbrandbrueckenlauf.de

Startrechtswechsel und LG/StG Änderungen zum Jahresende

By | Allgemein, Ankündigungen, Wettkämpfe

hhlv-logo-kleinDie Wechsel- und Änderungsfristen hat begonnen und in diesem Zuge möchte der Hamburger Leichtathletik-Verband auf die anstehenden Fristen für den Startrechtswechsel sowie auf die Formalien für die Neubildung, Auflösung und Änderungen von Leichtathletik- und Start-Gemeinschaften hinweisen.

Die Wechselfrist läuft vom 01. Oktober bis 30. November 2016

Der 30. November ist der Schlusstermin für alle Athleten, die zum 01.01.2017 den Verein wechseln und eine Startberechtigung für einen neuen Verein erwerben möchten. Der schriftliche Änderungs-Antrag, gestellt vom aufnehmenden (neuen) Verein, muss bei der Geschäftsstelle des Hamburger Leichtathletik-Verbands spätestens am 30.11.2016 vorliegen. Zur Fristwahrung kann der Antrag auch per Telefax (040 / 88 88 03 61) oder per E-Mail gestellt werden. Für den Antrag nutzen Sie bitte den aktuellen DLV-Vordruck „Startpass-Antrag“.

Dem Antrag muss gemäß der Deutschen Leichtathletik-Ordnung (DLO) § 4.3 folgendes beigefügt bzw. auf dem Antrag erklärt sein:

  • die Verzichtserklärung des Aktiven auf das bis 2016 geltende Startrecht für den bisherigen Verein bzw. LG
  • die Freigabe des alten Vereins bzw. bei bisherigem Startrecht für einen Verein außerhalb Hamburgs der Nachweis des neuen (Hamburger) Vereins, dass die Freigabe angefordert wurde
  • Der Nachweis der Mitgliedschaft im neuen Verein ab dem 01. Januar 2017

Die erforderliche Abforderung von Verbandsfreigaben bei Wechseln zu anderen Landesverbänden geschieht dann durch den neu zuständigen Landesverband.
Das neue Startrecht wird frühestens zum 1. Januar 2017 erteilt.
Anträge auf Wechsel der Startberechtigung, die nicht zum 30. November vorliegen, können nur nach der Sonderregelung gem. DLO § 4, Ziffer 4.4 behandelt werden. Diese schreibt dann eine neunmonatige Wettkampfpause ab dem letzten Start vor. Ausnahme: Im Falle des Vorliegens besonderer Gründe (wie z.B. Umzug aus dem Einzugsgebiet des bisherigen Vereins aufgrund familiärer Umstände, Ausbildungsbeginn an weit entferntem Ort) kann der/die Athlet/in jederzeit den Verein mit einer Frist von 3 Monaten wechseln, wenn beide Vereine /LG zustimmen und der zuständige Wettkampfwart die besonderen Gründe anerkennt. In dieser Zeit können die Athleten/innen für den alten Verein an Wettkämpfen teilnehmen.

Die Neubildung, Auflösung und Änderungen von Leichtathletik- und Startgemeinschaften sind möglich vom 01.10.2016 bis 30.11.2016

Die Gründung/Auflösung/Änderung einer Leichtathletik- oder Startgemeinschaft muss ebenfalls im Zeitraum zwischen dem 01.10.2016 und 30.11.2016 dieses Jahres mit Wirkung zum 01. Januar 2017 in der Geschäftsstelle des Hamburger Leichtathletik-Verbands eingereicht werden.
Hier finden Sie das zu verwendende Antragsformular zur Bildung von Startgemeinschaften (StG) sowie die Zusatzbestimmungen zu StGs (Anhang 1 DLO).  Die Einzelheiten zu den und den Startgemeinschaften (StG) und den Leichtathletik-Gemeinschaften (LG)  sind in der DLO, § 2 nachzulesen.
Bitte beachten Sie, dass Änderungen, wie beispielsweise die Aufnahme einer weiteren Altersklasse in eine StG, in der laufenden Saison nicht möglich sind, sondern erst wieder im Zeitraum vom 01.10.2017 bis 30.11.2017 für das Folgejahr.

DLV-Lauf-Symposium

By | Allgemein, Breitensport

dlv_logoAm 19. und 20. November 2016 veranstaltet der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) in Siegen sein Lauf-Symposium, das sich in erster Linie an Lauf-Veranstalter als auch an Läufer richtet. Das Symposium bietet eine Plattform zum Austausch zwischen dem DLV, Landesverbänden und Veranstaltern und ist in die Veranstaltung „Läufer des Jahres“ eingebunden, die am 19. November in Krombach stattfindet. Die Symposium-Teilnehmer erwartet eine Reihe von interessanten und innovativen Vorträgen. Zum Flyer mit Zeitplan zum Download

Die Teilnahmegebühren betragen 115 Euro pro Person. Diese beinhalten eine Übernachtung im Einzelzimmer (inklusive Vollpension) im Haus Patmos in Siegen. Eine Anreise ist bereits freitags möglich, für die weitere Übernachtung werden zusätzlich 95 Euro berechnet. Zur Online-Anmeldung für das Symposium geht es hier.

Deutsche und Hamburger Meisterschaften 10km Straße

By | Allgemein, Ergebnisse

dlv_logoIm Rahmen des hhlv-logo-klein27. BARMER GEK Alsterlaufs fanden neben den Hamburger Meisterschaften erstmals  die Deutschen Meisterschaften über 10 km Straße statt. Für die Deutschen Deutschen Meisterschaften waren 726 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeldet.

Neuer Deutscher Meister und damit Nachfolger von Arne Gabius (Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) wurde Florian Orth von der LG Telis Finanz Regensburg. Er erreichte in 28:58 Min. mit sieben Sekunden Vorsprung , vor Amanal Petros (29:06 Min., SV Brackwede) und Mitko Seboka (29:20Min, LAC Quelle Fürth) das Ziel. Auch in der Teamwertung holte Orth mit seinen Kollegen Tobias Blum und Jonas Koller den Meistertitel in 1:29:34 Min. vor dem LAC Quelle Fürth (1:30,14 Min.) und den eigenen Vereinskollegen aus der zweiten Mannschaft der LG Telis Finanz Regensburg (1:32,48 Std.).

Bei den Frauen lief  Melat Yisak Kejeta (33:19 Min., PSV Grün-Weiß Kassel) zum Meistertitel. Sie konnte sich mit einer Minute Vorsprung vor der Zweitplatzierten Melina Tränkle (34:14 Min. LG Region Karlsruhe) und Jana Sussmann (34:23 Min., Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) durchsetzen.  Jana Sussmann lief persönliche Bestzeit und wurde nicht nur Dritte bei den Deutschen Meisterschaften in der Einzelwertung, sondern auch Hamburger Meisterin und gewann – gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen – Agata Strausa und Mona Stockhecke die Mannschaftswertung der DM mit einer Zeit von 1:44:11 Std. vor dem PSV Grün-Weiss Kassel (1:45:31 Std.) und dem LAC Quelle Fürth (1:46:00 Std.). 20160911_DM_10km_LT_Haspa

Mit dieser Zeit verbesserten die drei schnellen Mädels den Hamburger Rekord aus dem letzten Jahr, gelaufen in Bad Liebenzell (1:47,19 Std.),  um mehr als 3 Minuten.

Hamburger Meister in der Gesamtwertung der Männer, wurde überraschend Mourad Bekakcha vom Hamburger SV (31:35 Min.), der mit seiner starken Leistung auch den Deutschen Meistertitel in seiner Altersklasse (M35) gewann.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegerinnen und Siegern sowie Platzierten.

Deutsche Straßenlaufmeisterschaften 10km
Männer.
 1. Florian Orth, LG Telis Finanz Regensburg, 28:59 Min.
2. Amanal Petros, SV Brackwede, 29:06 Min.
3. Mitku Seboka (ETH), LAC Quelle Fürth, 29:20 Min. 

Frauen
1. Melat Yisak Kejeta, PSV Grün-Weiß Kassel, 33:19 Min.
2. Melina Tränkle, LG Region Karlsruhe, 34:14 Min.
3. Jana Sussmann, LT Haspa Marathon Hamburg, 34:23 Min.

Hamburger Straßenlaufmeisterschaften 10km
Männer
1. Mourad Bekakcha, Hamburger SV, 31:35 Min.
2. Mathias Jarck, Hamburger SV, 32:07 Min.
3. Tim Hoenig, Hamburger SV, 32:13 Min.

Frauen
1. Jana Sussmann, LT Haspa Marathon Hamburg, 34:23 Min.
2. Agata Strausa (LAT), LT Haspa Marathon Hamburg, 34:55 Min.
3. Mona Stockhecke, LT Haspa Marathon Hamburg, 35:04 Min.

Ergebnisse 27. BARMER GEK Alsterlauf
Männer
1. Kalipus Lomwai (KEN), 28:14 Min.
2. Zelalem Mengistu (ETH), 28:15 Min.
3. Erick Koskei (KEN), 28:18 Min. 

Frauen
1. Antonina Kwambai (KEN), 31:52 Min.
2. Naom Jebet (KEN), 31:55 Min.
3. Maryanne Wangari Wanjiru (KEN), 32:22 Min.

Die weiteren Ergebnisse vom 27. Barmer GEK Alsterlauf finden Sie hier.

Hier können Sie alle  Meisterschaftsergebnisse einsehen:

Deutsche Meisterschaften
Ergebnisse Männer / Frauen
Ergebnisse Mannschaften Männer / Frauen
Ergebnisse Altersklassen männlich / weiblich
Ergebnisse Mannschaften Altersklassen männlich / weiblich

Hamburger Meisterschaften
Ergebnisse Männer / Frauen
Ergebnisse Mannschaften Männer / Frauen
Ergebnisse Altersklassen männlich / weiblich
Ergebnisse Mannschaften Altersklassen männlich / weiblich