Kategorie

Ankündigungen

Deutsche Leichtathletik-Jugend startet Mentoring-Programm U27

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Service

Die Deutsche Leichtathletik-Jugend bietet erstmals ein Mentoring-Programm zur Heranführung und Qualifizierung junger Menschen für ein Wahl-Amt an.

Jugendarbeit soll in hohem Maße von jungen Menschen selbst gestaltet werden. Dazu gilt es, verstärkt engagierte Personen unter 27 Jahren für die Verbandsarbeit zu gewinnen. Die Deutsche Leichtathletik-Jugend bietet dafür erstmals ein Mentoring-Programm zur Heranführung und Qualifizierung junger Menschen für ein Wahl-Amt an. Das Ziel ist dabei die Gewinnung und Qualifizierung junger engagierter Personen U27 für die Arbeit im DLV-Jugendausschuss oder in einem der 20 Landesverbands-Jugendausschüsse.

Die Leichtathletik-Jugend möchte mit diesem Programm gezielt junge Menschen für die Möglichkeiten des Engagements sensibilisieren. Neben der Bildung eines großen Netzwerks und zahlreicher Gestaltungsmöglichkeiten können vor allem die eigenen Kompetenzen und Persönlichkeit gestärkt werden. Es geht ebenso darum, im geschützten Bereich Verantwortung zu übernehmen.

Durchführung alle zwei Jahre

Innerhalb des Mentoring-Programms sollen die Sportstrukturen vorgestellt und Inhalte der Jugendarbeit beleuchtet werden. Die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements im Sport, aber auch die positiven Auswirkungen auf die eigene Entwicklung werden thematisiert. Den Kern des Programms stellt sicherlich die Bildung von Tandems aus Menti und Mentor dar. Erfahrene Personen geben Einblicke in ihre Arbeit und stehen für Rückfragen und Gespräche zur Verfügung. Abgerundet wird das Mentoring-Programm durch die Netzwerkbildung der Teilnehmenden selbst, welche sich untereinander mit Tipps und Trick zur Seite stehen werden.

Alle zwei Jahre – immer in den ungeraden Jahren – finden im Herbst auf dem Deutschen Leichtathletik-Jugendtag (DLJT) die Wahlen der U27-Positionen im DLV-Jugendausschuss statt. Vorbereitend darauf soll zukünftig im Frühjahr des selben Jahres jeweils eine Anmeldephase zu dem Mentoring-Programm starten. Doch nicht nur für den DLV-Jugendausschuss, sondern auch für die Landesverbands-Jugendausschüsse sollen Personen gefunden und qualifiziert werden. Die Wahlen in den Landesverbänden finden jedoch nicht alle zur selben Zeit statt, daher entsteht möglicherweise eine kurze Übergangszeit, in der trotz alledem Möglichkeiten für Engagement und Teilhabe sichergestellt werden.

Hier gibt es alle Informationen zum Mentoring-Programm U27.

(Quelle: DLV)

Leichte Lockerungen für den Kinder- und Jugendsport in der JKB

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren

Bereits am vergangenen Freitag hatte der Hamburger Senat angekündigt, dass erste Lockerungsschritte erfolgen werden, sollte die Inzidenz fünf Werktage in Folge die 100 unterschreiten. Diese Lockerungen treten nun bereits ab dem heutigen Mittwoch in Kraft und betreffen in diesem Fall den Kinder- und Jugendsport. Der Trainingsbetrieb im Kinder- und Jugendsport darf dementsprechend mit Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres wieder in Gruppen mit bis zu zehn Kindern stattfinden, statt wie zuletzt mit fünf Kindern. Trainerinnen und Trainer müssen jedoch immer noch über einen höchstens zwölf Stunden alten negativen Coronavirus-​Testnachweis verfügen, der der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen ist. Der sonstige Trainingsbetrieb darf nach wie vor nur als Individualsport allein, zu zweit (oder mit dem eigenen Hausstand) auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien erfolgen. Diese Vorgaben gelten entsprechend auch für den Trainingsbetrieb in der Jahnkampfbahn.

Diese Vorgaben und Regelungen bieten für die Leichtathletik die Möglichkeit, den Trainingsbetrieb als Individualsport aufrecht zu erhalten. Dabei sind die bekannten Hygienevorgaben einzuhalten und eine Kontaktnachverfolgung für die Gruppen ist sicherzustellen. Umkleideräume und Duschen auf und in Sportanlagen bleiben weiterhin geschlossen. Die Öffnung und Nutzung von Toiletten ist unter Einhaltung der Mindestabstände und Hygienevorgaben zulässig.

Auf diesen Vorgaben basierend wurde das Nutzungskonzept für den Trainingsbetrieb in der Jahnkampfbahn erneut angepasst. Diesem Konzept sind alle weiteren Informationen für den Trainingsbetrieb zu entnehmen. Trainingszeiten können unter Beachtung und Berücksichtigung des Nutzungskonzeptes formlos per Mail an folkers@hhlv.de beantragt werden. Bestehende und bereits genehmigte Trainingszeiten werden allerdings fortgeführt und sind nicht neu zu beantragen.

Nutzungskonzept für den Trainingsbetrieb in der Jahnkampfbahn

10 Leitplanken des DOSB

Hygienetipps des DOSB

Hygienestandards des DOSB

Sportartspezifischen Übergangsregeln des DLV

Abstract der sportartspezifischen Übergangsregeln des DLV

Fair Play-Preis „Jung, sportlich, FAIR“ 2021

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Schule, Senioren, Service

Auch in diesem Jahr schreibt die Deutsche Olympische Gesellschaft e.V. den Fair Play-Preis „Jung, sportlich, FAIR“ aus. Mit „Jung, sportlich, FAIR“ sollen auch 2021 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von Jugendlichen zur Thematik Fair Play ausgezeichnet werden.

Teilnehmen können alle jugendlichen Sportlerinnen und Sportler im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die Gewinner erhalten über Ihren Verein eine Fördersumme von bis zu 500 €. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2021.

Mit der Fair Play-Initiative sollen Kinder und Jugendliche frühzeitig darauf hingewiesen und angeleitet werden, den negativen Entwicklungen im Sport entgegenzuwirken. Die DOG möchte hiermit gerade beim Sportlernachwuchs, sei es im Leistungs- oder Breitensport, ein nachhaltiges Bewusstsein für faires Verhalten schaffen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und das Bewerbungsformular finde Sie hier.

Staffel-WM mit Lucas Ansah-Peprah und Owen Ansah im YouTube-Livestream

By | Allgemein, Ankündigungen, Leistungssport, Service, Wettkämpfe

Am Wochenende dreht sich bei den World Relays in Chorzów (Polen), den Staffel-Weltmeisterschaften, alles um Top-Speed, perfekte Wechsel und heiß begehrte Startplätze für die Olympischen Spiele in Tokio (Japan) sowie die WM 2022 in Eugene, Oregon (USA). Damit steht für sechs deutsche Staffeln die erste internationale Standort-Bestimmung im Olympia-Sommer bevor. Dies gilt auch für die beiden jungen Hamburger Nachwuchssprinter Lucas Ansah-Peprah und Owen Ansah (beide Hamburger SV), die jüngst vom Deutschen Leichtathletik-Verband als Mitglieder der 4x200m-Staffel in das Aufgebot des DLV berufen wurden.

In Deutschland können die Staffel-Weltmeisterschaften auf dem YouTube-Kanal von World Athletics mitverfolgt werden. Los geht’s am Samstag (1. Mai) um 19:00 Uhr und am Sonntag (2. Mai) um 19:20 Uhr. Für Lucas und Owen wird es am Sonntag um 20:13 Uhr ernst, wenn das Finale der Männer über 4x200m ansteht.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband wünscht Lucas und Owen viel Erfolg bei den World Relays!

Weitere Informationen zu den World Relays sind bei leichtathletik.de und beim Weltverband World Athletics zu finden.

Möglichkeiten zur Umsetzung der Testpflicht für Übungsleitende

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren, Service

Die Trainerinnen und Trainer sowie sonstige Anleitungspersonen müssen unter den derzeit gültigen Regelungen über einen negativen Coronavirus-Testnachweis verfügen. Grundlage dafür ist §10h der Eindämmungsverordnung.

Der HSB hat sich von den Behörden bestätigen lassen, das es die Möglichkeit gibt, dass die Tests durch Personen durchgeführt oder beaufsichtigt werden, die in den Testverfahren qualifiziert geschult worden sind. Welche Möglichkeiten es derzeit gibt, sich schulen zu lassen, sind dieser Präsentation zu entnehmen.

Voraussetzung, wann ein bereits vorliegender Arbeitgebertest anerkannt wird, sind unter diesem Link zu finden: https://www.hamburg.de/arbeitgeberbescheinigung-testung/

Über den HSB-Partner „Medical Industrie“ ist es möglich, Covid 19-Antigen Schnelltest zu beziehen. Derzeit sind einige Corona-Schnelltests auf Lager und können bestellt werden. Weitere Tests – zum Teil auch günstigere – werden in den kommenden Wochen erwartet. Eine Übersicht zu den Tests (Stand 16.04.2021) finden Sie hier.

Zur Beratung und Bestellung wenden Sie sich direkt an Herrn Guth:
Mobil: +49 (0) 172 – 287 23 88
m.guth@medical-industrie.de

(Quelle: HSB)

Änderungen für den Sportbetrieb und den Kinder- und Jugendsport in der JKB

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren

Das Inkrafttreten des durch den Bundestag und den Bundesrat beschlossenen Infektionsschutzgesetzes und die darauf folgende Anpassung der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus durch den Hamburger Senat erfordern eine erneute Einschränkung des Sportbetriebes. Der Trainingsbetrieb darf nach wie vor nur als Individualsport allein, zu zweit (oder mit dem eigenen Hausstand) auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien erfolgen. Davon ausgenommen bleibt der Kinder- und Jugendsport mit Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres, die weiterhin in Gruppen gemeinsam trainieren dürfen. Allerdings wurde die maximal zulässige Anzahl der Kinder auf 5 Personen statt wie zuletzt 10 Personen reduziert. Weiterhin müssen Trainerinnen und Trainer nun über einen tagesaktuellen negativen Coronavirus-Testnachweis verfügen, der der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen ist. Diese Vorgaben gelten entsprechend auch für den Trainingsbetrieb in der Jahnkampfbahn.

Diese Vorgaben und Ausnahmeregelungen bieten für die Leichtathletik jedoch die Möglichkeit, den Trainingsbetrieb als Individualsport aufrecht zu erhalten. Dabei sind die bekannten Hygienevorgaben einzuhalten und eine Kontaktnachverfolgung für die Gruppen ist sicherzustellen. Umkleideräume und Duschen auf und in Sportanlagen bleiben weiterhin geschlossen. Die Öffnung und Nutzung von Toiletten ist unter Einhaltung der Mindestabstände und Hygienevorgaben zulässig.

Auf diesen Vorgaben basierend wurde das Nutzungskonzept für den Trainingsbetrieb in der Jahnkampfbahn erneut angepasst. Diesem Konzept sind alle weiteren Informationen für den Trainingsbetrieb zu entnehmen. Trainingszeiten können weiterhin unter Beachtung und Berücksichtigung des Nutzungskonzeptes formlos per Mail an folkers@hhlv.de beantragt werden.

Nutzungskonzept für den Trainingsbetrieb in der Jahnkampfbahn

10 Leitplanken des DOSB

Hygienetipps des DOSB

Hygienestandards des DOSB

Sportartspezifischen Übergangsregeln des DLV

„EWIGE Hamburger Leichtathletik-Bestenlisten“ auf aktuellem Stand

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren, Service

„Das Leichtathletiktreiben in Hamburg hat eine lange Geschichte.“ In diesem Sinne hat der ehemalige Präsident und aktuelle Ehrenringträger des HLV Wolfgang Kucklick einst begonnen, „Ewige Hamburger Leichtathletik-Bestenlisten“ zu erstellen und in Broschürenform zur veröffentlichen. Leistungen und Erfolge von Sportlergenerationen wurden seither in einer Reihe von Exemplaren dieser Broschüren verewigt.

Diese „Zeitliche Entwicklung aller Rekorde“ für alle Disziplinen im Stadion, auf der Straße und in der Halle hat Wolfgang Kucklick nun ein weiteres Mal auf den aktuellen Stand gebracht (31.12.2020) und bietet einige Exemplare der auf dem Foto zu sehenden Broschüre zum Verkauf an. Besonders für die älteren LeserInnen wird das Studium der Listen eine Reise in die Vergangenheit sein. Ehemalige Aktive und TrainerInnen werden auf Vereinskollegen, Freunde, Gegner oder Schützlinge stoßen, sich an besondere Wettkämpfe erinnern. Einige ehemalige LandesrekordlerInnen halten sich nach Jahrzehnten immer noch im Spitzenfeld, andere sind langsam durchgereicht worden, weil Untergrund, Material, Sprungstil usw. bessere Leistungen begünstigen.

Interessenten können sich für 8,50€ (inkl. Versandkosten) ein Exemplar der aktuellsten Ausgabe per Mail an die HLV-Geschäftsstelle (info@hhlv.de) oder telefonisch unter 040 88 88 03 51 bestellen.

Owen Ansah und Lucas Ansah-Peprah für die World Relays in Polen nominiert

By | Allgemein, Ankündigungen, Leistungssport, Wettkämpfe

Auf eine erfolgreiche Hallensaison folgt für Hamburgs Top-Sprinter Owen Ansah und Lucas Ansah-Peprah (beide Hamburger SV) nun der verdiente Lohn. Denn beide Athleten wurden in dieser Woche vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die World Relays, die Staffel-Weltmeisterschaften, am 1./2. Mai in Chorzów (Polen) nominiert. Als Teil der Deutschen 4×200 Meter-Staffel werden die beiden nun Ende April nach Schlesien reisen und dort den Saison-Auftakt der diesjährigen Olympia-Saison begehen.

Grundlage für die Nominierung des DLV waren mit Sicherheit auch die herausragenden Ergebnisse beider Sprinter in der vergangenen Hallensaison, in der sich Owen und Lucas mit 21,05 sec und 21,19 sec auf Platz eins und zwei der Deutschen Jahresbestenliste platzierten. Im letzten Sommer waren beide sogar noch schneller unterwegs, als Owen im Juli in Wetzlar erstmals mit 20,95 sec die 21-Sekunden-Schallmauer durchbrach und auch Lucas sich dieser bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig mit 21,08 sec bedrohlich näherte. Während dies für Lucas bereits der dritte internationale Einsatz nach der Bronzemedaille mit der Deutschen 4×100 Meter-Staffel bei der U20-WM 2018 in Tampere (Finnland) und dem EM-Titel mit der 4×100 Meter-Staffel bei der U20-EM 2019 im schwedischen Borås sein wird, feiert Owen in Chorzów seine Premiere im Nationaltrikot.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert Owen und Lucas herzlich zur Nominierung und wünscht beiden viel Erfolg bei der Staffel-WM!

Weitere Informationen zu den World Relays sind bei leichtathletik.de und beim Weltverband World Athletics zu finden.

Informationen des HLV-Verbandsrates

By | Allgemein, Ankündigungen, Service

Der HLV-Verbandsrat möchte erneut die Möglichkeit nutzen, über die in diesem Wahljahr zum Verbandstag freiwerdenden Posten im HLV-Präsidium zu informieren. Der Verbandsrat bittet darum, die Informationen weit zu streuen, sodass möglichst viele Mitglieder (Aktive und Verbundene) diese erhalten.

Für die Handlungsfähigkeit des Verbandes sind die Neubesetzungen wichtig. Damit mögliche Interessenten sich ein Bild machen könnt, was die jeweiligen Aufgaben der Posten sind, haben die Präsidiumsmitglieder Aufgabenbeschreibungen erstellt. Diese sind unter diesem Artikel sowie unter Service zu finden.

Ebenfalls ist dort und unter dem Artikel ein persönliches Schreiben von Wolfgang Müller-Kallweit zu finden. Er stellt sich zur Wiederwahl für das Amt des Präsidenten, was der Verbandsrat befürwortet.

Anschreiben des Präsidenten Wolfgang Müller-Kallweit

Anforderungsprofil Vizepräsident*in Finanzen

Anforderungsprofil Vizepräsident*in Leistungssport und Lehre

Anforderungsprofil Vorsitzende*r des Breitensportausschusses / Aufgabenprofile des Breitensportausschusses

Anforderungsprofil Vorsitzende*r des Wettkampfausschusses

HLV-Stellenausschreibung: Freiwilligendienst im Sport

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Inklusion, Jugend, Lehre

Beim Hamburger Leichtathletik-Verband e.V. ist zum 01.08.2021 oder zum 01.09.2021 eine Stelle für einen Freiwilligendienst im Sport (FWD) (m/w/d) zu besetzen.

Der FWD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie die Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt.

Bewerben können sich sportbegeisterte Menschen im Alter von 16 – 26 Jahren. Bewerbungsschluss ist der 15.04.2021.

Die vollständige Ausschreibung ist hier zu finden.