Kategorie

Breitensport

Fortbildung Cross-Shaper -der neue Outdoor-Trend-

By | Ankündigungen, Breitensport, Lehre

Der Hamburger Leichtathletik-Verband bietet in Kooperation mit dem Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verband am

Sonnabend, 15.07.2016 in Hamburg in der Leichtathletikhalle (Krochmannstr. 55, 22297 Hamburg) eine Fortbildung  zum Cross-Shaper – dem neuen Outdoor-Trend – an.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr und endet ca. um 15:00 Uhr.

Referent ist Herr Klaus Oelkers – Diplom Ausbilder beim DTB und DOSB.

Alle Informationen zur Veranstaltungen finden Sie in der Ausschreibung und unter der Rubrik Lehre auf der HLV-Homepage

SPORTTAG INKLUSIV

By | Ankündigungen, Breitensport, Inklusion, Jugend, Schule, Veranstaltungen

am Samstag, 24. Juni 2017, 14:00-19:00 Uhr
auf der Jahnkampfbahn im Stadtpark, Linnering 3, 22299 Hamburg

Liebe Sportfreundin, Lieber Sportfreund,

gerne möchten wir Sie zu unserem SPORTTAG INKLUSIV einladen. Leiten Sie diese Einladung und den Flyer gern in Ihre Freunde, Familienmitglieder oder Ihre Vereinsmannschaft weiter. Wir freuen uns über viele Besucher! Als Gruppen, aber auch Einzelpersonen können Sie an diesem Tag das Sportabzeichen ablegen und auch bei unserem Spendenläufen für und mit Viva con Agua teilnehmen.

Eingeladen sind ALLE, die Lust an Bewegung an der frischen Luft haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob mit oder ohne Behinderung, jung oder alt, Flüchtling, Neuhamburger oder alt eingesessen. ALLE sind herzlich willkommen.

Facebook

So können Sie unseren Sporttag nicht vergessen: Sie finden unsere Veranstaltung auch bei Facebook, setzen Sie Ihr Häkchen auf „interessiert oder Teilnahme“, teilen Sie unsere Veranstaltung und laden Sie Ihre Facebook-Kontakte ein. Facebook erinnert Sie automatisch, so können Sie den Sporttag Inklusiv nicht vergessen: Hier geht’s zu Facebook.

Programm:

  • Mach dein Sportabzeichen!
  • Rolli-Parcours
  • Wasserspiele
  • Tandem fahren
  • Spendenlauf „RUN4WASH“ für Viva con Agua
  • Tischball
  • Balance-Board
  • Test im Alterssimulationsanzug
  • Kinderschminken
  • Essen und Trinken
  • viele weitere Sport- und Mitmachaktionen

weitere Infos hier auf www.hamburger-sportbund.de

P.S.:

Den Sporttag Inklusiv veranstalten wir in Kooperation mit dem Hamburger Leichtathletik-Verband, Behinderten- u. Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V. (BRS Hamburg) und dem Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein e.V. (RBSV Schleswig-Holstein). Wir danken an dieser Stelle den rund 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und natürlich unseren Sponsoren, ohne deren finanzielle Unterstützung dieser Tag nicht durchführbar wär.

Wir sehen uns auf der Jahnkampfbahn! Turnbeutel nicht vergessen :-) 

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier

 

 

ROPARUN 2017 – KIDS RUN Hamburg

By | Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Veranstaltungen

Am Sonnabend, den 03. Juni startet die 26. Auflage des Roparun. Beim Roparun handelt es sich um eine große Laufveranstaltung mit einer Laufstrecke von 560 Kilometer Länge, bei der die Teilnehmer im Teamverband durch ihre sportliche Leistung Geld für krebskranke Menschen sammeln. ‘Ropa’ steht für Rotterdam-Paris. Von Paris aus starten in diesem Jahr maximal 275 Teams und von Hamburg aus starten maximal 150 Teams. Das Ziel ist  im Coolsingel in Rotterdam.

Zum Start der Mannschaften findet in Hamburg auch wieder ein Kinderlauf statt.

Der Start für den KIDS RUN ist um 9:00 Uhr am Reiherstieg in Hamburg. Teilnehmen können Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren. Gelaufen werden Strecken von 500m bis 2.000m. Die komplette Ausschreibung können Sie hier einsehen.

Weitere Informationen über die Roparun Stiftung, den Roparun, die diesjährigen Strecken  erhalten alle Interessierten über die Internetseite www.roparun.de.

Sterne des Sports – es geht wieder los!

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport

Zusammen mit der  Hamburger Volksbank lädt der Hamburger Sportbund auch 2017 alle Hamburger Sportvereine herzlich ein sich zu bewerben, wenn auf kommunaler, Landes- und sogar auf Bundesebene die Sterne des Sports verliehen werden.

Was müssen die Vereine machen? Sich einfach online bewerben, mit einem ihrer Projekte aus dem Breitensport. Dieses Engagement kann sich zum Beispiel auf folgende Bereiche beziehen: Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Familien, Gesundheit und Prävention und vieles mehr.

In Hamburg gewinnt der Sportverein mit der besten Bewerbung den „Großen Stern des Sports“ in Silber. Der bestplatzierte Verein konkurriert dann mit den übrigen Landessiegern um die „Sterne des Sports“ in Gold. Zusätzlich zu den silbernen Sternen des Sports, erhalten die Gewinner einen von der Hamburger Volksbank gestifteten Geldpreis sowie einen Film über ihren Verein. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Juni 2017.

Neu ist: Die Vereine können sich jetzt ausschließlich online bewerben.

 

Wolfgang Timm erhält DLV-Ehrenschild

By | Allgemein, Breitensport

Für seine Verdienste erhielt Wolfgang Timm am Wochenende im Rahmen der diesjährigen Landes-Laufwartetagung  in Darmstadt den DLV-Ehrenschild aus der Hand von Vizepräsident Allgemeine Leichtathletik Dr. Matthias Reick.

Herzlichen Glückwunsch !

Der DLV-Ehrenschild wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich in und um die Leichtathletik außerordentlich verdient gemacht haben oder innerhalb oder außerhalb des DLV besondere Verdienste um die Förderung der Leichtathletik erworben haben. Der DLV erkannte das jahrzehntelange Engagement von Wolfgang Timm mit dieser besonderen Auszeichnung an, die im Laufe eines Jahres an nicht mehr als fünf Personen der deutschen Leichtathletik verliehen werden kann.

Wolfgang Timm ist dem Hamburger Leichtathletik-Verband seit 1992 verbunden. Von 1995 bis 2009 war er im HLV Volkslaufwart und seit 1999 steht er dem Breitensportausschuss  im Hamburger Verband vor. Von Beginn an hat er maßgeblich an der Entwicklung des Laufsports in Hamburg mitgewirkt. Sein Wissen und seine Fähigkeiten als IAAF/AIMS A-Grade Course Measurer für die Vermessung der Laufstrecken, sind nicht nur beim Hamburg Marathon gefragt. Im Jahr 2007 wurde er zum Sprecher der Landeslaufwarte im DLV gewählt. Diesen Posten hat er nun nach 10-jähriger Tätigkeit an Jochen Miersch vom Landesverband Hessen übergeben.

Zum Bericht auf leichtathletik.de gelangen Sie hier.

 

 

DLV-Kursprogramm „Laufend unterwegs“

By | Ankündigungen, Breitensport, Lehre

Für das von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) anerkannte DLV-Kursprogramm „Laufend unterwegs“ wird in Bremen eine Programmschulung angeboten:

Laufend unterwegs
Ort: Leichtathletikhalle im Weserstadion, Auf dem Peterswerder, Bremen
Termin: 25. Februar 2017
Anmeldung
Ausschreibung

Die Teilnahme an einer Schulung des entsprechenden Programms ist verpflichtend. Im Anschluss kann der Kurs von lizenzierten Trainern (Ausbildung „Sport in der Prävention“ auf der 2. Lizenzstufe oder bewegungs- und sportbezogene Berufsausbildung) angeboten werden.

Nähere Informationen zu SPORT PRO GESUNDHEIT und den DLV-Kursprogrammen finden Sie auf der Homepage des DLV.

Vereinsmeile beim Zehntel

By | Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Veranstaltungen

Im Rahmen des Kinder- und Jugendlaufs „Das Zehntel“ am 22. April 2017 hat die Marathon Hamburg Veranstaltungs GmbH (MHV) das Projekt „Vereinsmeile“ ins Leben gerufen. Sie bietet den Vereinen des Hamburger Leichtathletik-Verbandes die Möglichkeit, sich auf der Eventfläche des Laufs mit einem kostenlosen Stand zu präsentieren.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Email an  office@marathonhamburg.de.

Telefonisch ist die MHV bei Rückfragen unter 040 69635187 erreichbar.

Alle Informationen zu den  Läufen und der Standvergabe entnehmen Sie bitte dem Flyer

 

 

Fortbildung: Laufen und Walken im Zeichen der Inklusion und der Gesundheitsförderung

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Inklusion, Lehre

hhlv-logo-kleinWas sind Besonderheiten von Menschen mit Behinderung beim Laufen und Walken? Worauf sollte ein Trainer achten? Ist überhaupt etwas „anders“?

Erstmals öffnet der Hamburger Leichtathletikverband seine jährlich stattfindende Fortbildung für Lauf- und WalkingtrainerInnen auch für TrainerInnen, die nicht im Verband organisiert sind und widmet sich dem Thema „Laufen und Walken inklusiv“.

In Praxis und Theorie wird der Björn von Borstel, nationaler Koordinator Leichtathletik für Special Olympics Deutschland einen Einblick geben in Besonderheiten im Training mit Menschen mit Behinderung, Trainingsziele und -methoden und die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Die weitere Themen der Atemlehre in Theorie und Praxis und Livekinetik werden ebenfalls für neue Erkenntnisse sorgen, der Spaß kommt dabei sicher nicht zu kurz.

Der vollständige Ausschreibung finden Sie hier

Für die Anmeldung können Sie das Anmeldeformular nutzen.

 

40 Jahre Berner Winterlaufserie

By | Allgemein, Breitensport, Veranstaltungen

Zweiter Advent, Hamburg-Berne, Schule an der Linaustraße…….

In den hinteren Räumlichkeiten der Schule an der Linaustrasse geht eine Ära zu Ende.

Vierzig Jahre lang organisierte die Lauf- und Wandersparte des TuS Berne dort ihre, unter Hamburger Langstreckenläufern, so beliebte Winterlauf- und Wanderserie über das Winterhalbjahr hinweg.

An fünf Terminen von November bis März, konnten die Hamburger Langstreckler ihr Vorbereitungstraining für den Hamburg Marathon absolvieren. Volkslauf pur seit Beginn und bis heute, dem letzten Tag dieser besonderen Art an Betreuung. Breitensport, Laufen und Wandern, oder auch Walking bzw. Nordic-Walking füllte das selbst gewählte Angebot aus. In familiärer Umgebung, dem Markenzeichen der Truppe um Harry Heinisch (Renate Heinisch, Renate Timm, Klaus Timm (vor einigen Jahren verstorben) Franz Schuldt, Harald Ratje und Klaus Störtenbecker) wickelte man die Organisation für die  teilweise über Hundert Teilnehmer ab.

Nach dem Lauf, gemütlicher Ausklang bei Kaffee, Tee und Kuchen. Zu den  Advent-Sonntagen  immer auch mit Glühweinpunsch und Spekulatius.DSC_9925

So ging am Sonntag Vormittag in Berne, unter Beteiligung der treuesten Teilnehmer, dem Landes-Laufwart des Hamburger Leichtathletik Verbandes und dem Vertreter des Deutschen Leichtathletik Verbandes, dieses so unfassbar lange Engagement für die Leichtathletik zu Ende.

Vierzig Jahre lang morgens um fünf Uhr aufstehen und die Strecke präparieren, Tee oder Brühe anrichten, dann mittags abbauen und einlagern.

Zwischendurch die „Problemchen“ der Teilnehmer aufnehmen und reflektieren, immer mit gutem Rat zur Stelle und ein herzliches Verhältnis zu allen.

Das seit einiger Zeit überall und immer öfter anzutreffende Phänomen, dass eine solche Nachfolge nicht zu organisieren ist, war im Kern für diese Beendigung verantwortlich.v.l. Franz Schuldt, Renate Timm, Miriam Heuer, Renate und Harry Heinisch

Das Orga-Team (v.l. Franz Schuldt, Renate Timm, Miriam Heuer, Renate und Harry Heinisch) wurde vor Ort von den Teilnehmern geehrt und der Hamburger Leichtathletik Verband überreichte dem Team eine Ehrungsurkunde.  Selbst das Fernsehen bemühte sich nach Berne.

Großartig und vielen vielen Dank für soviel Engagement!!!!!!

Wolfgang Timm
Hamburger Leichtathletik Verband
Vorsitzender Breitensport