Kategorie

Ergebnisse

Team DM Senioren*Innen 2018

By | Ergebnisse, Senioren, Wettkämpfe

Für die Team-DM der Senioren*Innen am 22. September in Baunatal in Hessen haben sich vier Hamburger Mannschaften qualifiziert:

M70 /75   StG Hamburger Jungs mit 7.308 Punkten
W40 /45   HNT Hamburg mit 5.836 Punkten
W60 / 65  StG Hamburg- Harburg mit 5.374 Punkten und
W60 / 65  StG Nord-West Hamburg mit 4.551 Punkten

Die Ausschreibung und die Übersicht der qualifizierten Mannschaften finden Sie hier

Carl-Junior Mireku-Boateng springt zur Silbermedaille

By | Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Bei hochsommerlichen Temperaturen und teilweise schwierigen Windbedingungen fanden am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Jugend U20 / U18 in Rostock statt. Im Weitsprung der Altersklasse U18 konnte sich Carl-Junior Mireku-Boateng (Hamburger SV)  im fünften Durchgang mit einem Satz auf 6,98m Platz zwei und damit die Silbermedaille sichern. Weitere Platzierungen in dieser Altersklasse erreichten Lisa Hausdorf  (AG Hamburg West) mit Platz 6 über 1.500m (4:42,60 min) sowie  Ole Grot (TSG Bergedorf) in der selben Disziplin mit einer Zeit von 4:34,32 min und Platz 7. Den Einzug ins B-Finale über 400m schaffte Alexander Palm von der TSG Bergedorf (52,03s / Platz 8) und die 4 x 100m Staffel des Hamburger SV mit Lynn Diarrassouba, Latifa Beuck, Michelle Radant und Gina Onwuzo (50,04 s / Platz 7)

In der Altersklasse U20 verpasste Lucas Ansah-Peprah (Hamburger SV) nur knapp die Bronzemedaille und belegt im Finale mit 10,91 sec bei 4,8m/sec Gegenwind! den vierten Platz. Im Weitsprung kam John Schlegl (Hamburger SV) mit einer Weite von genau 7,00m auf Platz 5.  Bei der weiblichen Jugend U20 konnte Lena Schroeder (SV Grün-Weiß Harburg) mit ihrer Leistung von 14,68 s über 100m Hürden und Platz 6 überzeugen. Begleitet von Regen und und heftigem Wind erreichte Lara Brunner (Hamburger SV) über 2.000m Hindernis als Achte das Ziel in einer Zeit von 7:14,44 min.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und Teilnehmern*Innen

Hier geht es zur Gesamtergebnisliste von den Deutschen Meisterschaften Jugend U20/U18.

Jana Sussmann legt Grundstein für EM-Nominierung

By | Ergebnisse, Leistungssport, Wettkämpfe

Mit ihrem dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften über 3.000m Hindernis, hinter Gesa Felicitas-Krause (Silvesterlauf Trier / 9:34,58 min) und Antje Möldner-Schmidt (LC Cottbus / 9:45,82 min) bestätigte Jana Sussmann (LT Haspa Marathon Hamburg / 9:47,57 min) ihren Anspruch auf einen Start bei den Europameisterschaften in Berlin (07. – 12. August). Die geforderte Norm hatte sie bereits im Juni bei einem Lauf in Goleniòw (POL) unterboten. Der Bundesausschuss Leistungssport nominiert am Montag (23. Juli) das finale EM-Team und veröffentlicht am Mittwochnachmittag (25. Juli) die Mannschaftsaufstellung. Wir sind gespannt….

Den Artikel über Jana Sussmann im Hamburger Abendblatt vom 23. Juli können Sie hier lesen.

Weitere Platzierungen bei den Meisterschaften erreichten Athletinnen vom Hamburger SV: Nadja Käther   (6,47m / Platz 5) und Malina Reichert  / 6,00m /Platz 10) im Weitsprung, sowie Christina Gerdes über 5.000m mit einer persönlichen Bestleistung von 16:19,85 min (Platz 7).

Die 4 x 400m Männer-Staffel der TSG Bergedorf in der Besetzung Sören Gnoss – Freerik Haskamp – Markus Neblung – Michel Krempin belegte mit einer Saisonbestleistung von 3:17,91 min den 11. Platz in der Gesamtwertung.

Tim Hoenig (Hamburg Running) belegt über 1.500m mit einer Zeit von 3:51,58 min den 14. PLatz in der Ergebnisliste. Leonie Kluwig (Track & Field Club Hamburg) verpasste in dem starken Teilnehmerinnenfeld über 200m mit ihrer Zeit von 24,26 sec leider das Finale.

Die Gesamtergebnisliste von den Deutschen Meisterschaften können Sie hier einsehen.

Fotos: Andreas Grieß

 

 

Bronzemedaille für Lucas Ansah-Peprah (Hamburger SV)

By | Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Bei der U20-Weltmeisterschaft in Tampere (Finnland) konnte Lucas Ansah-Peprah vom Hamburger SV erstmals seine Sprintqualitäten als Startläufer im Nationaltrikot der 4 x 100m -Staffel unter Beweis stellen. Zusammen mit seinen Staffelkameraden Marvin Schulte (SC DHfK Leipzig), Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg) und Schlussläufer Luis Brander (LAC Erfurt) errang das deutsche Staffelteam in 39,22 sec die Bronzemedaille.

Den vollständigen Bericht zu dem Erfolg der deutschen Mannschaft finden Sie auf leichtathletik.de

Schon am Tag zuvor hatte die Staffel im Vorlauf für Furore gesorgt, indem sie den zwei Jahre alten deutschen U20-Rekord von 39,13 sec einstellte. Siehe Bericht auf leichtathletik.de („Deutscher U20-Rekord eingestellt: DLV-Sprinter On fire“)

 

Zu den Ergebnissen der U20-Weltmeisterschaften 2018 geht es hier

1x Gold, 3x Bronze bei Mehrkampf-DM Senioren in Zella-Mehlis

By | Ergebnisse, Senioren, Wettkämpfe

In Zella-Mehlis, bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren im Mehrkampf, am 14. Juli, traten Wiebke und Heinz Baseda (Grün-Weiß Harburg), sowie Ingeborg Thoma und Thomas Bartling (beide LG Alsternord) im Fünfkampf an.
Wiebke Baseda (W60) sicherte sich in ihrer Altersklasse den goldenen ersten Platz mit dem neuen  Deutschen Rekord von 4.215 Punkten. Der alte Rekord aus dem Jahr 2013, wurde von Ulrike Hiltscher (LG Neiße), mit 4.185 Punkten gehalten. Ihre hervorragenden Leistungen im Einzelnen:
100m >> 15,91 s, Weit >> 4,02 m, Kugel >> 9,61 m, Hoch >> 1,33 m, 800m >> 2:58,86 min.

Die Leistungen zu den Gewinnern der Bronzemedaillen:

Heinz Baseda (M65) errang 3.601 Punkte.
Weit >>4,64 m, Speer >> 37,38 m, 200m >> 28,58 s, Diskus >> 30,73 m, 1.500m >> 6:09,88 min.

Ingeborg Thoma (W65) errang 3.201 Punkte.
100m >> 17,69 s, Weit >> 3,50 m, Kugel >> 7,44 m, Hoch >> 1,06 m, 800m >> 3:44,72 min.

Thomas Bartling (M75) errang 2.458 Punkte.
Weit >>3,29 m, Speer >> 22,95 m, 200m >> 37,68 s, Diskus >> 17,74 m, 1.500m >> 7:30,29 min.

(br)

Alle Ergebnisse können Sie hier  einsehen

Malina Reichert springt in Heilbronn zur Silbermedaille

By | Allgemein, Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Am vergangenen Wochenende haben in Heilbronn die U23 Deutschen Meisterschaften stattgefunden. Darunter fünf Hamburger Athleten, die sehr gute Ergebnisse und eine Silbermedaille erzielten.

Die als Mitfavoritin angereiste Malina Reichert (HSV) ging im Weitsprung an den Start. Gleich im ersten Versuch setzte sie mit 6,19m ein kleines Zeichen und sich somit an die Spitze des Feldes. Schwierige Windverhältnisse bereiteten allen Springerinnen Probleme. Sophie Weissenberg hielt dies aber nicht davon ab zu kontern. Im Fünften Versuch landete sie bei 6,37m und übernahm die Führung, welche sie bis zum Schluss halten konnte. Bei Malina blieb die Weite aus dem ersten Versuch stehen und somit reichte es für die 19-jährige Hamburgerin für den Vizemeistertitel und die Silbermedaille.

Über die 100m und 200m der Frauen ging Leonie Kluwig (Track and Field Club Hamburg) an den Start. Mit einer super Zeit von 11,77s rannte sie direkt in das 100m Finale, in dem sie dann Platz 6 erzielte. Auch bei den 200m reichte es am Ende für das Finale. Die im Finale von Leonie gelaufene Zeit von 24,21s bedeuteten nicht nur eine neue Bestleistung, sondern auch Platz 6.

Albert Yorke (HSV) und Lennart Jungclaus (HNT) gingen über die 100m und 200m ins Rennen. Albert erreichte, trotz seiner erschwerten Anreise, das 100m Halbfinale und das 200m Finale. In dem sicherte er sich in einer neuen Bestzeit von 21,71s den 7. Platz.
Lennart lief im 100m Halbfinale eine neue Bestzeit mit 10,61s und qualifizierte sich somit für das Finale, wo er den 6. Platz erreichte. Die neue Bestzeit bedeutet gleichzeitig die Teilnahmeberechtigung für die Deutschen Meisterschaften der Aktiven Ende Juli.

Der Bergedorfer Miguel Daberkow startete über die 800m. Nachdem ihm in der ersten Runde ein Konkurrent auf den Fuß trat und sich Miguels Schnürsenkel öffnete, versuchte er das Rennen noch bestmöglich zu Ende zu laufen. Dies gelang ihm in einer Zeit von 1:55,55min. Damit erreichte er den 13. Platz.

Gratulation an alle Athleten und Trainer für die tollen Leistungen. Wir vom Hamburger Leichtathletik-Verband wünschen euch weiterhin eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Macht weiter so!

Senioren/innen holen 26 Medaillen bei DM in Mönchengladbach

By | Ergebnisse, Senioren, Wettkämpfe

Zu den 3-tägigen Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach (29.06. – 01.07.2018) waren in diesem Jahr wieder 27 Athleten/innen bereit eine Reise ins Ruhrgebiet anzutreten und um Medaillen zu kämpfen oder gute Leistungen/Platzierungen zu erzielen.

Die Erfolge zeigen: es hat sich wieder gelohnt.

Eva Günther-Gräff, W50 (TSG Bergedorf), über die 100m- und 200m-Strecke erlief sie sich jeweils die Goldmedaille in der Zeit von 13,07 s (100m), und 27,23 s (200m).

Wiebke Baseda, W60 (SV Grün-Weiß Harburg), trat in vier Disziplinen an und war mit dreimal Gold (80m Hürden > 14,06 s; 300m Hürden > 53,31 s; Speer > 29,44 m) und einmal Silber über die 400m-Strecke erfolgreich.

Karin Grummert, W60 (SV Grün-Weiß Harburg) errang zwei Bronze-Medaillen (80m Hürden > 17,12 s und Dreisprung > 7,00 m)

Heinz Baseda, M65 (SV Grün-Weiß Harburg), trat in fünf Disziplinen an und gewann einmal Gold über 300m Hürden in 54,57 s. Belegte mit der Höhe von 2,70m den zweiten Platz im Stabhochsprung, und sicherte sich dreimal die Bronzemedaille (100m Hürden > 18,03 s; Hoch > 1,43 m; Weit > 4,72 m).

Michael Loth, M55 (SV St. Georg), gewann Gold in 16,84 s im 100m-Hürdenlauf und mit der Höhe von 3,50 m im Stabhochsprung sicherte er sich die Silbermedaille.

Klaus Gailus, M70 (LG Alsternord), erkämpfte sich im 100m-Sprint den dritten Platz in 14,11 s und konnte noch einen vierten Platz über 200m in 30,69 s für sich verbuchen.

Hans-Joachim Lange, M80 (LG Alsternord), gewann Silber über 200m in 35,51 s und Bronze über 100m in 16,05 s.

Hartmann Knorr, M75 (LG Alsternord), konnte die Goldmedaille für 300m Hürden in 59.66 s in Empfang nehmen.

Alexander David, M45 (TSG Bergedorf), trat über die Sprintstrecken 100m und 200m an und gewann jeweils eine Silbermedaille (12,07 s und 24,44 s).

Die TSG Bergedorf gewann mit der 4x100m-Staffel, in der AK M35, die Bronzemedaille in der Besetzung A. David – J. Witte – R. Prüßing – S. Müller, mit der Zeit von 47,02 s.

Die 4x100m-Staffel der StG Hamburger Jungs (AK M70) erreichte in der Besetzung H.-J. Lange – K. Gailus – H. Keck – H. Knorr den vierten Platz mit der Zeit mit der sehr guten Zeit von 60,81 s.

Alle weiteren Ergebnisse der Seniorenmeisterschaften finden sie hier

(br)

 

Lucas Ansah-Peprah für U20-WM nominiert 

By | Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Am vergangenem Wochenende nahmen die beiden HSV-Athleten Lucas Ansah-Peprah (Bild) und John Schlegl mit ihren Heimtrainern Timo Knoth und Mario Kral den langen Weg nach Mannheim zur Bauhaus Junioren Gala auf sich.

Das Ziel: Die Qualifikation für die U20-WM in Tampere.

Lucas, der bereits im Vorfeld die 100m WM-Norm von 10,52s in Jena knackte, erreichte im 100m Finale mit einer hervorragenden Zeit von 10,54s den 4. Platz hinter drei weiteren starken Deutschen Sprintern, die alle die WM-Norm unterboten.

Aus den vier schnellsten des 100m Finals bestand die 4x100m Staffel des DLV. Mit Lucas als Startläufer lief das Quartett mit einer Zeit von 39,43s nicht nur Meeting Rekord, sondern schob sich gleichzeitig auf Rang 3 der europäischen Jahresbestenliste. Mit dieser Leistung empfahl der Hamburger Athlet sich für einen Staffelplatz in der Nationalstaffel.

Am Dienstag erhielt Lucas die erfreuliche Nachricht vom Bundestrainerteam, dass er für die 4x100m Staffel des DLV für die U20-WM nominiert wurde und für die 100m-Einzel als Ersatzläufer vorgesehen ist. Dafür lieber Lucas und lieber Timo: Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für Tampere!

John Schlegl zeigte im Weitsprung in einem starken Feld eine tolle Leistung. Mit 7,24m, seiner Drittbesten Weite in diesem Jahr, landete er auf Platz 5 der Konkurrenz und blieb somit leider unter der geforderten WM-Norm von 7,55m. Trotzdem eine super Leistung, weiter so!