Kategorie

Leistungssport

Deutsche Leichtathletik-Hallenmeisterschaften 2018 -„Auf dem Weg nach Berlin“

By | Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen

Am 17./18. Februar 2018 ist es wieder soweit, Deutschlands beste Springer, Werfer und Läufer kommen nach Dortmund, um ihre Deutschen Meister unter dem Arenadach zu ermitteln.

Mit den 65. Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften beginnt ein ganz besonderes Jahr für die Deutsche Leichtathletik, welches seinen Höhepunkt bei der im August stattfindenden Heim-Europameisterschaft in Berlin finden wird. In der Helmut-Körnig-Halle können Sie die Deutschen Topathleten auf ihrem Weg nach Berlin anfeuern.

Erwartet werden u. a. die Weltmeisterschaftsdritte Pamela Dutkiewicz (100m Hürden), Lokalmatadorin und Sprintqueen Gina Lückenkemper sowie viele weitere Stars der nationalen Leichtathletik.

Für Gruppen und Vereine gewähren wir einen exklusiven Rabatt von bis zu 20%! Tickets erhalten Sie über  www.leichtathletik.de und die Hotline: 01806 – 999 0000*.           *(€ 0,20/Verbindung aus dem dt. Festnetz / max. € 0,60/Verbindung aus dem dt. Mobilfunknetz).

Sichern Sie sich Ihre Tickets schon jetzt und seien Sie live dabei.

ANTI-DOPING-NEWSLETTER Oktober 2017

By | Allgemein, Jugend, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter finden Sie folgende Themen:

  • NADA befürwortet Idee eines sportlichen Führungszeugnisses
  • WADA: Russland muss McLaren-Report akzeptieren
  • Schwerpunktstaatsanwaltschaft Anti-Doping in Zweibrücken
  • WADA entzieht französischem Dopingkontrolllabor die Akkreditierung
  • Neuer Dopingtest mit Gen-Markern
  • Nachweis von Dopingsubstanzen per Atemgasanalyse
  • Antrag auf Medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE-Antrag)

Nachholtermin offene Disziplinen HHM U14

By | Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Aus Sicherheitsgründen  mussten  die Hamburger Meisterschaften der Jugend U14 am vergangenen Sonntag wegen eines Gewitters und Starkregens vor Beendigung aller Disziplinen  abgebrochen werden. Daher gibt es keine Ergebnisse für die 800m-Läufe der M12, M13 und W13, sowie den Hochsprung der W13.
Diese Disziplinen sollen nun im Rahmen des Festes der 1.000 Zwerge des Hamburger SV am Sonntag den 1. Oktober 2017 nachgeholt  und  dort in die bestehenden Wettbewerbe integriert werden. Die bestehenden Meldungen für diese Disziplinen behalten ihre Gültigkeit, weitere Nachmeldungen werden nicht zugelassen.
Der Zeitplan für das Fest der 1000 Zwerge ist hier einzusehen.
Für Rückfragen steht der Jugendausschuss selbstverständlich zur Verfügung. Er ist per Mail zu erreichen unter: hlv-jugend@web.de

 

Jugend U16 Vergleichskampf der norddeutschen Verbände

By | Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Der Hamburger Leichtathletik-Verband tritt auch in diesem Jahr wieder mit einer Mannschaft beim Vergleichskampf der norddeutschen Verbände  an. Der Wettkampf der traditionell für die Jugend U16 ausgeschrieben ist, wird in diesem Jahr vom Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verband ausgerichtet und findet am Sonnabend, 23. September im Kieler Universitätsstadion statt. Treffpunkt für die Athletinnen und Athleten ist am Freitagnachmittag die Jahnkampfbahn, um von dort aus gemeinsam die Reise nach Kiel anzutreten. Übernachtet wird zusammen mit den anderen Mannschaften der Nordverbände in der dortigen Jugendherberge. Die Mannschaft des HLV wird betreut vom Leitenden Landestrainer Axel Struckmeier, dem Landestrainer Jugend und Talentförderung Mario Kral sowie Jugendwart Jann Folkers.
Die vorläufige Mannschaftsaufstellung  finden Sie hier.

Ab 2018: Regeländerung bei Staffel-Wechselräumen

By | Ankündigungen, Leistungssport, Wettkämpfe

Der DLV teilt mit, dass der Weltverband IAAF  mit Wirkung ab 2018 eine Regeländerung beschlossen hat, die auch Auswirkungen auf anstehende Erneuerungen von Bahnmarkierungen hat. Die DLV-Regelkommission weist darauf hin, dass dort, wo in nächster Zeit Bahnmarkierungen – insbesondere die Wechselraum-Markierungen – aufgefrischt oder erneuert werden, man diese Änderung unbedingt berücksichtigen sollte.

Neu ist ab 2018: Die Wechselräume der Staffeln 4×75 Meter, 4×100 Meter und 4×200 Meter sind dann 30 Meter lang und nicht mehr 20 Meter plus zehn Meter Anlauf-Vorgabe. Für die Sprinter ändert sich dadurch eigentlich nichts: Sie laufen weiterhin an der Stelle los, wo bisher die Zehn-Meter-Anlaufzone begann und müssen 30 Meter später den Staffelstab übernommen haben.

Es entfällt dadurch aber der bisher mögliche Regelverstoß „Wechsel unterlaufen“ beziehungsweise „zu früh gewechselt“, weil sich der annehmende Läufer immer bereits im Wechselraum befindet. Es fällt also die „Zehn-Meter-Anlaufzone“ weg und der Wechselraum wird um diesen Bereich erweitert. Bei der 4×400 Meter- und den Mittelstrecken-Staffeln bleibt es beim bisherigen 20-Meter-Wechselraum ohne Anlauf-Vorgabe.

Für die Markierungen auf den Laufbahnen bedeutet diese Änderung, dass die bisherige 60 Zentimeter lange blaue Linie zum Beginn des Wechselvorlaufs (bzw. bei der 4×75 Meter-Staffel die 40 Zentimeter lange rote Linie) durch die über die gesamte Bahnbreite verlaufende gelbe Linie des Wechselanfangs ersetzt wird. Die ebenfalls gelbe Linie zum Ende des Wechselraums bleibt wie gehabt.

Auch die Teilstreckenmarke in der bisherigen Mitte des Wechselraums bleibt, weil sie eine Orientierung für die Läufer ist („noch zehn Meter bis zum Wechselende“). Die gelbe Linie zum Beginn des bisherigen Wechselraums sollte beseitigt werden.

Auch für den Stabhochsprung wurde eine Änderung beschlossen. An beiden Seiten des Stabhochsprung-Anlaufs sind seit Jahren Abstandsmarkierungen vorgegeben (von 2,5 bis 18 Meter). Hier ist neu, dass diese Markierungslinien an einer Seite mit den jeweiligen Meterzahlen zu beschriften sind.

vgl. Mitteilung auf leichtathletik.de

Michael Barkowski geht in den Ruhestand

By | Allgemein, Jugend, Leistungssport

Im Alter von nunmehr 73 Jahren verabschiedet sich Michael Barkowski in den Trainerruhestand.
Ende der 70er Jahre hat er seine Trainerlaufbahn begonnen und im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Athletinnen und Athleten aus unterschiedlichen Vereinen zu nationalen Meisterschaften und Hamburger Rekorden geführt. Darunter Astrid Bartels mit bis heute gültigem Hamburger Rekord über 800 Meter (2:02,96 Minuten) und einem dritten Platz bei Deutschen Meisterschaften sowie Meike Wirdemann mit einer persönlichen Bestzeit über 3000 Meter von 9:13,44 Minuten, Lars Brechtel (3:40 Minuten über 1500 Meter), den Deutschen Crossmeister und 5000- Meter-Läufer Detlef Nachtigall (Bestzeit: 13:47 Minuten) sowie den dreifachen Deutschen Vizemeister Götz Verdieck.

Seit  letztem Jahr trainierte er die Athletinnen und Athleten vom Verein Hamburg Running und führte unter anderem Tim Hoenig zur Bronzemedaille bei den Junioren über 800m bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften U23 und bei der DM in Erfurt ins Finale bei den Männern.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband wünscht Michael Barkowski, dass er sich auch weiterhin seine Freude an der Leichtathletik erhält und wir ihn auch zukünftig bei Veranstaltungen auf dem Sportplatz begrüßen können – als interessierten, fachkundigen Zuschauer.

 

 

 

 

Sabrina Mockenhaupt: „Ich bin eine Wundertüte“

By | Allgemein, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Sabrina Mockenhaupt (LT Haspa Marathon Hamburg) holte sich am Wochenende in Bad Liebenzell über 10 Kilometer in 33:38 Minuten ihren 45. DM-Titel. Nach zwei Operationen Anfang Juli überraschte sie Konkurrentinnen und Laufexperten. Im Interview blickt Sabrina Mockenhaupt auf das heiß umkämpfte Rennen und redet über ihre Pläne.

 Das Interview finden Sie auf leichtathletik.de

Sperrung Sportanlage Jahnkampfbahn

By | Allgemein, Breitensport, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen

Wie bereits auch in den Medien angekündigt ist der Vorplatz der Sportanlage Jahnkampfbahn als Fahrrad-Abstellfläche für das Rolling Stones Konzert am Sonnabend,  09. September  vorgesehen. Dafür werden am Freitag, den 08.September die Gitter/Bügel zum Anschließen der Fahrräder auf dem Vorplatz der Jahnkampfbahn aufgebaut werden. Der Zugang zu den Umkleideräumen und der „Durchgang“ zum Zielturm wird dann abgesperrt. Der Zugang (= Metallpforte) zur Aufwärmfläche bzw. Kraftraum  wird spätestens am Sonnabend vom Platzwart abgeschlossen.

Ein Training auf der Sportanlage Jahnkampfbahn ist daher am Freitag und Sonnabend nicht möglich.

Der Abbau der Gitter/Bügel soll am Sonntag, den 10.09.2017 erfolgen. Das Bezirksamt Hamburg-Nord geht davon aus, dass ab Sonntagnachmittag der Sportanlage Jahnkampfbahn für das Training wieder zur Verfügung steht.

 

 

Gold für Mocki, Silber für das Lauf Team Haspa Marathon Hamburg

By | Allgemein, Ergebnisse, Leistungssport, Wettkämpfe
Für das Lauf Team Haspa Marathon Hamburg war es ein sensationeller Tag bei den Deutschen Meisterschaften über 10 Kilometer in Bad Liebenzell. Am Sonntag gab es einmal Einzelgold und einmal Silber in der Mannschaft für das Lauf Team.
Sabrina Mockenhaupt gewann souverän das Rennen der Frauen in 33:36 Minuten und ließ dabei die besten Langstrecklerinnen des Landes hinter sich. Anna Hahner (RUN2SKY.co) in 33:43 min.  und Corinna Harrer (LG TELIS FINANZ Regensburg) in 33:46 min landeten auf den Plätzen zwei und drei.
Gemeinsam mit Sabrina Mockenhaupt holten sich Jana Sussmann (34:09 min, 6. Platz) und Mona Stockhecke (35:07 min, 15. Platz) den zweiten Platz in der Mannschaftswertung der Frauen hinter dem Team der LG TELIS FINANZ Regensburg mit Corinna Harrer, Franziska Reng und Thea Heim (1:42:00 Std.).
Die vierte Lauf Team Athletin, Tabea Themann, finishte in 38:40 min. auf Platz 73.
Den DM-Team-Titel aus dem vorigen Jahr haben die Frauen des Lauf Team leider nicht verteidigen können, dafür aber einen neuen Landesrekord erzielt. Mit einer Gesamtzeit von 1:42:52 Stunden haben sie den Hamburger Rekord aus dem Vorjahr (1:44:11 Std.) verbessert.
Auch Sabrina Mockenhaupt unterbot mit der erzielten Zeit noch einmal ihren im März aufgestellten Hamburger Rekord um drei Sekunden.
Weitere Hamburger Teilnehmer/Innen waren:
Dagmar Kleinemeier ( Barsbütteler SV) 49:24 min Platz in der AK W60
Lennart Jordan (Hamburger SV)  32:18 min (Platz 67)
Andreas Griess (Hamburg Running)  33:41 min (Platz 122)
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
Hier können Sie die Ergebnislisten und den Bericht über die Meisterschaft auf leichtathletik.de einsehen