Kategorie

Leistungssport

Mehrkampf-DM Jugend U16 nach Mainz vergeben

By | Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Für die Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Altersklasse U16 konnte ein Ausrichter gefunden werden: In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) wird der TSV SCHOTT Mainz die Titelkämpfe im Siebenkampf der W15 und W14 sowie im Neunkampf der M15 und M14 ausrichten. Die Meisterschaften finden am 20./21. Juli im Otto-Schott-Sportzentrum in Mainz-Gonsenheim statt. Hier geht es zur Ausschreibung.

4×100 Meter-Staffel DM in Berlin belassen

By | Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Der DLV teilt mit, dass die 4 x 100 Meter-Staffeln der Männer und Frauen bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 3./4. August 2019 im Rahmen der Finals in Berlin starten werden.

Das Jahr 2019 wird zunächst als Übergangsjahr gestaltet. Die 4 x 100 Meter-Staffeln der M/W U23 werden am 15./16. Juni in Wetzlar ausgerichtet, die 4 x 400 Meter der M/W U23 sind am 20. Juli im Rahmen des Internationalen Meetings des LAZ Rede geplant (die offizielle Bewerbung des Landesverbandes Nordrhein ist noch ausstehend).

Die weiteren Staffel-Wettbewerbe aller Altersklassen verteilen sich auf folgende DLV-Veranstaltungen und Meetings im DLV-Verbandsgebiet:

DM U23 in WetzlarDM M/W in BerlinDM U16 in BremenDM Senioren in Leinefelde-WorbisDM Jugend U20, U18 in UlmDM Senioren Wurf-Mehrkampf in Zella-MehlisInt. Meeting LAZ Rhede
4x400m MJ/WJ U204x100m M/W4x100m MJ/WJ U164x100m M35-M704x100m MJ/WJ U184x400m M35-M704x400m M/W U23
3x800m WJ U204x100m W35-W704x100m MJ/WJ U204x400m W35-W70
3x1000m MJ U203x1000m M3x1000m M35-M70
3x800m W U233x800m W3x800m W35-W70
3x1000m M U23
4x100m M/W U23
4x400m M/W

Weitere Ideen und Innovationen für die Staffel-DM 2020 sollen in einem zweiten Projektteam-Meeting am 15. Juni in Wetzlar im Rahmen eines Workshops besprochen.

Den vollständigen Artikel zum Thema Staffel -DM finden Sie auf leichtathletik.de

Änderung der Versuchszeit in den technischen Disziplinen

By | Ankündigungen, Jugend, Lehre, Leistungssport, Wettkämpfe

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) teilt mit, dass der Weltverband IAAF kürzlich (11./12. März) in Doha (Katar) Änderungen in den Internationalen Wettkampf-Regeln beschlossen hat . Die wichtigste und ab sofort gültige Veränderung betrifft die Versuchszeiten in den technischen Wettbewerben, die wieder auf eine Minute angehoben wurde. Ausnahmen gibt es nur im Hoch- und Stabhochsprung bei weniger als drei im Wettkampf befindlichen Teilnehmern. Diese Regelung gilt auch für technische Disziplinen innerhalb des Mehrkampfes. Die vollständigen Neuerungen erscheinen in der aktualisierten Auflage des IAAF-Regelwerkes (IWR) in gedruckter Form, deren Auslieferung für Ende April geplant war. Sobald diese verfügbar ist, wird die IWR auch auf die DLV-Webseite eingestellt.

Hamburger Sporttalent 2019 gesucht

By | Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Veranstaltungen

Das Hamburger Abendblatt berichtet in seinem heutigen Artikel, dass nach zwölf Jahren Pause  Hamburg wieder seine besten Nachwuchssportler auszeichnet. Auf Initiative von Björn Lengwenus, Direktor der Eliteschule des Sports am Dulsberger Alten Teichweg, wird die Preisverleihung wieder ins Leben gerufen. Barclaycard unterstützt die Aktion mit rund 30.000 Euro. Die Titel werden in vier Kategorien vergeben: Mädchen, Jungen, Mannschaft und soziales Engagement (als Trainer, Betreuer oder Helfer). Sieger und Platzierte werden für den 22. Oktober zur Gala in die Aula der Eliteschule eingeladen. Die Anmeldefrist beginnt am 01. Juli 2019.

Alle Informationen zur Anmeldung und zu den Bedingungen der Ausschreibung können Sie auf der Webseite www.hamburgersporttalent.de  einsehen.

Rückblick HLV-Verbandstag 2019

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen

Es wurde ein langer Abend. Die Tagesordnung war umfangreich, genauso wie der Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2018 und die ausführliche Darstellung des Haushaltes 2018/19.  Das Grußwort des Deutschen Leichtathletik-Verbandes übermittelte Dr. Matthias Reick, Vizepräsident Allgemeine Leichtathletik. Als weitere Ehrengäste konnte Präsident Wolfgang Müller-Kallweit den Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes Jan Berszuck ebenso begrüßen wie Bernd Meyer (Präsident des Betriebssportverbandes Hamburg), Julian Kulawik (1. Vorsitzender der Hamburger Sportjugend), Wolfgang Kucklick (Ehrenringträger des HLV und Carl-Diem-Schild Träger des DLV) und den Ehrenpräsidenten des HLV, Erwin Rixen.

Im Mittelpunkt der Versammlung im Alexander-Otto-Saal des Hamburger Sportbundes standen jedoch zu Beginn die Ehrungen und dann zu späterer Stunde die Wahlen.
Für sein langjähriges Engagement im Jugendausschuss und seine fünfjährige ehrenamtliche Tätigkeit  als Jugendwart wurde  Jann Folkers (rechts im Bild) mit der HLV-Ehrennadel in Silber geehrt. Unangefochten die meisten Kampfrichtereinsätze in den letzten Jahren hat Heinz Winterstein (links im Bild) geleistet. Es gibt kaum eine Veranstaltung im Hamburger Landesverband, bei er noch nicht die Gerätekontrolle durchgeführt oder die Verbandsaufsicht inne hatte. In Anerkennung seines unermüdliches Einsatzes, wurde ihm ebenfalls die silberne Ehrennadel des HLV verliehen.
Eine besondere Würdigung seiner Verdienste um die Leichtathletik wurde Wolfgang Timm (Bildmitte) mit der Vergabe des HLV-Ehrenpreises zuteil. Als Vorsitzender des Breitensportausschusses und damit Mitglied des Präsidiums, prägt er seit über 20 Jahren den Hamburger Landesverband. Durch seine  Leidenschaft zum Laufen, hat er auch seine Passion zum Streckenvermesser gefunden und sich darüber hinaus auch lange Zeit im Bundesausschuss Laufen im DLV engagiert. „Wolle“ Timm war und ist Impuls- und Ideengeber für zahlreiche Projekte im HLV und DLV. Dafür gebührt ihm, aber auch allen anderen ehrenamtlich Tätigen im HLV ein ganz besonderer Dank.

Bei den Wahlen zum Präsidium gab es keine großen Veränderungen. Wolfgang Müller-Kallweit wurde als Präsident für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. Damit geht er in seine fünfte Amtszeit. Auch Hans-Ulrich Klüver (Vizepräsident Finanzen), Konstantin Körner (Vizepräsident Leistungssport und Lehre), die diese Ämter im letzten Jahr zunächst kommissarisch übernommen hatten, wurden vom Verbandstag einstimmig gewählt, ebenso wie Wolfgang Timm als Vorsitzender des Breitensportausschusses. Janina Konerding, bereits von der Jugendversammlung als Nachfolgerin von Jann Folkers – der zwischenzeitlich hauptamtlich für den HLV tätig ist – gewählt, wurde vom Plenum bestätigt. Unbesetzt blieb leider die wichtige Position der Wettkampfwartin / des Wettkampfwartes.

Der Verbandsrat setzt sich zukünftig aus folgenden neun Mitgliedern zusammen: Jens Bastian (Oberalster VfW) – Anja Bräuner (AMTV Hamburg) – Martin Ciuchini (SC Poppenbüttel) – Anne Gnauk (Hamburger SV) – Klaus Gonser (LAV Hamburg-Nord) – Jessica Hardtmann (LT Haspa Marathon Hamburg) – Daniel Neidhold (HNT Hamburg) – Frieder Nölting (TSG Bergedorf) – Andreas Schulte-Hemming (LG Alsternord e.V.).

Keine Veränderungen gab es bei der Wahl zum Rechtsausschuss. Hier wurden Thomas Walther (Niendorfer TSV) als Vorsitzender, sowie Mathias Thiessen (HNT Hamburg), Kurt Plessner (TSG Bergedorf) und Christoph Prochnau (Hamburg Running) als Beisitzer wiedergewählt.

Den Abschluss der Wahlen bildete die Besetzung der Positionen der Kasserprüfer*innen. Hier erklärten nach der Wahl Katharina Josenhans (Hamburg Running), Brigitta Niß-Krempin (TSG Bergedorf) und Olaf Schulz-Gardyan (SC Poppenbüttel) ihre Bereitschaft, die Prüfungen durchzuführen.

Wir wünschen allen Mitgliedern in den Gremien ein gutes Händchen für ihre Arbeit und eine erfolgreiche Amtszeit.

 

 

 

 

ANTI-DOPING-NEWSLETTER Mai 2019

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Lehre, Leistungssport, Senioren

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter Mai 2019 finden Sie folgende Themen:

  • Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz
  • World Marathon Majors und AIU intensivieren Kampf gegen Doping bei Marathonläufen
  • Weiterentwicklung im Anti-Doping-Kampf der AIU – Testosteron-Messung
  • „EPO-Predict“ – Einsatz künstlicher Intelligenz im Themenfeld Blutdoping
  • WADA hebt die Suspendierung des Dopingkontrolllabors Bukarest auf
  • Antrag auf Medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE-Antrag)

Nadja Lellau und Sören Bach gewinnen Marathon Meisterschaften

By | Breitensport, Ergebnisse, Leistungssport, Wettkämpfe

Bei Hamburg Schietwetter gingen am Sonntag 10.497 Läuferinnen und Läufer beim 34. Haspa Marathon Hamburg an den Start, darunter 62 Athletinnen und Athleten, die um die Hamburger Meisterschaft im Marathon kämpften. Bei den Frauen konnte sich Nadja Lellau vom Hamburger Laufladen in 2:52:49 Stunden mit deutlichem Vorsprung den Meistertitel vor Katharina Josenhans (Hamburg Running), 2:56:00 Stunden sichern. An dritter Position und damit auf dem Bronzeplatz erreichte Gaby Klinkhardt, ebenfalls vom Hamburger Laufladen, nach 2:57:48 Stunden das Ziel.

In der Männerwertung der Hamburger Meisterschaften konnte sich erstmals Sören Bach ( Hamburg Running) mit einer Zeit von 2:32:34 Stunden den Titel sichern vor Christian Hiller (Turnerbund Hamburg Eilbeck), der nach 2:33:21 Stunden die Ziellinie überquerte. Knapp geschlagen geben musste sich Benjamin Franke,  ebenfalls aus dem Team von Hamburg Running, auf Platz drei mit einer Zeit von 2:33:34 Stunden.

Damit konnte Sören Bach, 2018 Vizemeister, die Nachfolge von Mourad Bekakcha (Hamburg Running) antreten, dem Seriensieger, der in den vergangenen Jahren (2009 und von 2013 – 2018) sieben Meistertitel erlaufen konnte. Inzwischen haben Familie und Job Vorrang für Mourad und das Laufen  soll  nun zur schönsten Nebensache werden. Mit einem sechsten Platz und einer Zeit von 2:38:30 Stunden verkündete er bei der Siegerehrung seinen Abschied vom Leistungssport. Als Hobbyläufer werden wir ihn sicherlich auf seiner „Haus- und Hofstrecke“ in Planten und Blomen  und bei der einen oder anderen Laufveranstaltung weiterhin antreffen.

Die Gesamtergebnislisten der Hamburger Meisterschaften Einzel und Mannschaften können Sie hier einsehen.

ISTAF-Fahrt am 01. September 2019

By | Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen

Liebe Leichtathletinnen und Leichtathleten,

wie auch in den letzten Jahren möchte der HLV-Jugendausschuss am 01. September 2019 eine Tagesfahrt zum Internationalen Stadionfest (ISTAF) nach Berlin anbieten. Und ihr könnt natürlich wieder dabei sein! Meldet Euch am besten sofort, spätestens aber bis zum 03. Mai 2019 verbindlich per E-Mail bei Jann Folkers (folkers@hhlv.de) an.

Abfahrtsort:   Jahnkampfbahn                                Abfahrtszeit:  10:00 Uhr

Die Busfahrt und der Eintritt kosten jeden Teilnehmer nur 10 €!

Es stehen insgesamt nur 60 freie Plätze zur Verfügung und es sind alle Athletinnen und Athleten, sowie alle Leichtathletikbegeisterten im Hamburger Leichtathletik-Verband herzlich dazu eingeladen, an dieser Ausfahrt teilzunehmen. Wer möchte, kann natürlich auch seine Eltern, Bekannten oder Freunde mitbringen.

Wichtig ist, dass die Meldungen nur gruppenweise über einen Übungsleiter oder Betreuer erfolgen können. Die Mindest-Meldezahl liegt bei 5 Personen aufwärts, die Übungsleiter/Betreuer sind bei dieser Tour unsere direkten Ansprechpartner und müssen daher auch dabei sein. Sie sind für die eigene gemeldete Gruppe verantwortlich. Ansonsten geht es getreu nach dem Motto „Wer zuerst kommt, malt zuerst“, also meldet euch gleich an!!!

Sportliche Grüße

Euer HLV-Jugendausschuss

Hier geht es zur Ausschreibung   zum Weiterleiten

Neue Internationale Wettkampf-Regeln ab Ende April verfügbar

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) teilt mit, dass der Weltverband IAAF kürzlich (11./12. März) in Doha (Katar) Änderungen in den Internationalen Wettkampf-Regeln beschlossen hat. Die wichtigste und ab sofort gültige Veränderung betrifft die Versuchszeiten in den technischen Wettbewerben, die wieder auf eine Minute angehoben wurde. Ausnahmen gibt es nur im Hoch- und Stabhochsprung bei weniger als drei im Wettkampf befindlichen Teilnehmern. Diese Regelung gilt auch für technische Disziplinen innerhalb des Mehrkampfes. Die vollständigen Neuerungen erscheinen in der aktualisierten Auflage des IAAF-Regelwerkes (IWR) in gedruckter Form, deren Auslieferung für Ende April geplant. Dann wird die IWR auch auf die DLV-Webseite eingestellt. Zu den neuen Regeln

ANTI-DOPING-NEWSLETTER April 2019

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Lehre, Leistungssport, Senioren

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter April 2019 finden Sie folgende Themen:

  • Operation Aderlass – Folgen aus Ermittlungen wegen Verdacht von Verstößen gegen Anti-Doping-Bestimmungen
  • DLV-Jugendbotschafter Doping-Prävention – Ausbildungswochenende 2019
  • E-Learning Dopingprävention – EAA-Programm I RUN CLEAN™
  • Bilanz: 10 Jahre Schwerpunktstaatsanwaltschaft München
  • IAAF – Russland bleibt suspendiert
  • „20 Jahre Doping-Opfer-Hilfeverein – von Zielen und Zerwürfnissen“
  • Antrag auf Medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE-Antrag)