Kategorie

Leistungssport

„Preis für junges Engagement im Sport“

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport

Liebe Sportfreund*innen,
liebe Jugendwart*innen,

in Hamburg gibt es viele Jugendliche und junge Erwachsene, die sich freiwillig in ihrem Sportverein oder einem Fachverband engagieren. Dies möchten wir mit dem „Preis für junges Engagement im Sport“ wertschätzen und auszeichnen: Junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren, die sich in ihrem Verein oder Verband für den Sport einsetzen, können vorgeschlagen werden oder sich selbst vorschlagen. Von einer dreiköpfigen Jury werden insbesondere Motivation und Einsatz bewertet.
Die Bewerbung erfolgt über unsere Homepage unter dem Link www.hamburger-sportjugend.de/Engagementpreis Hier gibt es auch alle weiteren Informationen über die Ausschreibung. Leiten Sie diesen Link gerne weiter.
Wir möchten insbesondere zu einer Bewerbung oder Vorschlägen von Jugendlichen und Jungerwachsenen mit Migrations-/Fluchthintergrund, mit Behinderung und/oder aus Vereinen in benachteiligten Stadtteilen aufrufen.

Bewerbungsschluss ist der 27. April 2018.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!

Dorothee Kodra
Referentin Projekte
Hamburger Sportjugend im Hamburger Sportbund e. V.
Schäferkampsallee 1, 20357 Hamburg
Tel. +4940 / 4 19 08 – 224
Fax. +4940 / 4 19 08 – 296

d.kodra@hamburger-sportjugend.de
www.hamburger-sportjugend.de

ISTAF 2018 – Tickets

By | Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Nur drei Wochen nach der Leichtathletik-EM in Berlin treten am 2. September 2018 beim 77. ISTAF im Berliner Olympiastadion Europas Beste gegen Top-Athleten aus aller Welt an. Kompakt an einem Sonntagnachmittag messen sich die neuen Europameister mit Weltmeistern und Olympiasiegern in bis zu 15 hochklassig besetzten Disziplinen. Insgesamt gehen beim ältesten Leichtathletik-Meeting der Welt rund 160 Spitzensportler an den Start.

Der Veranstalter bietet befristet bis zum 30. Juni 2018 Ticketrabatte an. Alle Informationen dazu finden Sie  hier im Anschreiben.
Hier gelangen Sie zum Bestellformular.

Homepage: www.istaf.de E-Mail: tickets@istaf.de

 

Trainingslager in Portugal

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Die portugiesische Algarve ist derzeit der Hotspot für Hamburgs Läuferinnen und Läufer. Gleich drei Trainingsgruppen bereiten sich bei deutlich angenehmeren Temperaturen als in Hamburg auf die bevorstehende Saison vor. In Albufeira hat hamburg running mit rund einem Dutzend Lang- und Mittelstrecklern Quartier geschlagen. Hier feilen unter anderem der Hamburger Cross-Meister Philipp Sprotte, Nachwuchs-Talent Million Tekle, Christoph Deppe und Andreas Grieß – zugleich als Trainer dabei – an ihrer Tempohärte für die kommenden Highlights.

Ebenfalls in Albufeira ist eine Delegation des Hamburger Laufladens um die deutsche Marathon-Mannschaftsmeisterin Jana Baum, 3000-Meter-Landesmeisterin Katharina Nüser sowie Jens Gauger. So ist es kein Wunder, dass einige der Pferde und Schafe entlang der Laufstrecken in Albufeira in den vergangenen Tagen auch vereinsübergreifende Laufgruppen bewundern durften.
Einige Kilometer weiter östlich trainieren derweil die Langsprinter der TSG Bergedorf um Trainer Jürgen Krempin, die traditionell ihr Quartier in Monte Gordo aufgeschlagen haben.

Kampfrichterausbildung im HLV

By | Ankündigungen, Breitensport, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen, Wettkämpfe

Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,
die Freiluftsaison steht vor der Tür und die Planungen für die Vereinsveranstaltungen und die Landesmeisterschaften nehmen konkrete Formen an. Um den Pool der Hamburger Kampfrichterschaft zu erweitern und den Vereinen die Möglichkeit zu eröffnen, bei ihren Sportfesten eigene, ausgebildete Kampfrichter/Innen einzusetzen, bietet der Hamburger Leichtathletik-Verband am Wochenende 07./08. April 2018 eine Kampfrichterausbildung in der Jahnkampfbahn an. Die Aufgaben und Einsatzbereiche  an den Anlagen auf dem Sportplatz, oder als Starter, Zeitnehmer und in der Gerätekontrolle sind vielfältig.
Interessierte, die Lust und Zeit haben, sich zukünftig als Kampfrichter/In bei den Vereins- und  Verbandsveranstaltungen zu engagieren, die möchten wir bitten, sich per Mail bei Anke Niemann (Referentin) oder über die HLV-Geschäftsstelle anzumelden. Anmeldeschluss ist Sonnabend, der 24. März 2018.

Die Ausschreibung zur Ausbildung finden Sie hier .

Erfolge bei DM Cross und DM 100km

By | Ergebnisse, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Jana Sussmann (Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) hat bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Ohrdruf (Thüringen) übert 5,2 Kilometer Bronze gewonnen. In 18:401 Minuten kam Jana hinter der Siegerin Elena Burkhard (LG Nordschwarzwald, 17:33 min) und Caterina Granz (LG Nord Berlin, 18:29 min) als Dritte in der Frauenwertung ins Ziel. Christina Gerdes (Hamburger SV) wurde mit einer Zeit von  19:43 Minuten Achte.

In der Seniorenklasse M40 sicherte sich Mourad Bekakcha (Hamburg Running) in 21:15 Minuten den Titel des Deutschen Meisters über die Distanz von 6,4 Kilometer.

Die Mannschaft des Hamburger Laufladens belegte in der Altersklasse M50/55 knapp geschlagen mit einer Zeit von 1:17:06 Stunden den 4. Platz mit den Läufern Klaus Prieske (24:53, 7. /AK50), Dirk Peters (25:52, 11. /AK50) und Winald Kasch (26:21, 16. /AK50).

Über eine Silbermedaille bei den Männern konnte sich Marcel Leuze (Turnerbund Hamburg Eilbeck) am Sonnabend bei den Deutschen Meisterschaften 100km in Rheine/Westfalen freuen. Nach 7:42:26 Stunden erreichte er mit einer persönlichen Bestzeit das Ziel hinter dem Sieger Alexander Dautel (LG Nord Berlin Ultrateam, 7:01:04).

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten

Hier können Sie die Gesamtergebnislisten einsehen

 

 

 

 

 

 

EM Berlin 2018 – Aktuell

By | Ankündigungen, Leistungssport, Veranstaltungen

Hallo LEICHTATHLETIK-FAMILIE,

die Vorbereitungen auf die Leichtathletik-Europameisterschaften Berlin 2018 laufen auf Hochtouren und die Vorfreude auf Deutschlands größtes Sportereignis im kommenden Jahr steigt von Tag zu Tag!

Gerne möchten wir die deutsche Leichtathletik-Familie auf diesem Wege regelmäßig mit neuesten Informationen versorgen sowie über interessante Angebote auf dem Laufenden halten.

Unsere BERLIN 2018 – AKTUELL-Thema diesmal:

Berlin 2018 ist jetzt DAS SPORT FESTIVAL 

Diskus-Olympiasieger Robert Harting und Siebenkämpferin Carolin Schäfer sind die Gesichter der neuen Kampagne von Berlin 2018: Deutschlands größte Sportveranstaltung des Jahres ist ab sofort DAS SPORT FESTIVAL. Passend dazu wurde eine weitere, günstige Preiskategorie geöffnet, in der das „FESTIVAL-Ticket“ zum Preis von 25 Euro zu haben ist.

„Mit 48 Disziplinen an sechs Wettkampftagen untermauern die Europameisterschaften ihre unvergleichliche Vielfalt. Als Teil der European Championships mit insgesamt sieben olympischen Sportarten können wir sowohl in Berlin als auch in Glasgow von einem Sport Festival sprechen“, zieht Berlin 2018-Geschäftsführer Frank Kowalski einen Vergleich zu bedeutenden Musik-Festivals mit vielen verschiedenen Live-Acts.

Und ähnlich wie Woodstock möchte auch Berlin 2018 nachhaltig als eine gigantische Party in Erinnerung bleiben. Vom 7. bis 12. August 2018 wird sie im Berliner Olympiastadion und im Herzen Berlins gefeiert. Getreu dem Motto „Love, Peace and Freedom“ duellieren sich dabei die Top-Athleten aus ganz Europa im sportlich, fairen Wettstreit um Gold, Silber oder Bronze. „Berlin wird wie 2009 ein Riesenfest erleben, nur noch geiler“, freut sich Harting schon jetzt auf seinen letzten internationalen Wettkampf.

Zwei gigantische Bühnen, mindestens 300.000 Zuschauer aus aller Welt und ein Weltklasse-Line-Up mit 1.600 Stars. Das sind die Zutaten für das sechstägige SPORT FESTIVAL in Berlin, das im Sommer 2018 für Begeisterung sorgen wird: die 24. Leichtathletik-Europameisterschaften im Olympiastadion und auf den Straßen der Hauptstadt.

Deutschlands größte Sportveranstaltung des Jahres wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Groß und Klein. Abwechslungsreich, bunt und vielfältig. Für dieses Festival reisen die Stars aus ganz Europa nach Berlin. Sie bringen die Hauptbühne Berliner Olympiastadion zum Beben und rocken außerdem noch die City West rund um den Breitscheidplatz.

Die Zuschauer können sich auf sechs mitreißende Tage mit 48 spannenden Entscheidungen im Sommer freuen. Mehr Medaillen, mehr Spaß, mehr Abwechslung und mehr Nervenkitzel als in jeder anderen Sportart.

Mit dabei sind…
…die Popstars aus Sprint und Stabhochsprung
…die Rockstars aus Mehrkampf und Speerwurf
…die Heavy Metal-Stars mit Hammer und Kugel
…die Virtuosen auf der Geher- und Marathonstrecke
…die Bands in den Staffeln
…und viele mehr. 

Parallel zum Veranstaltungsmotto DAS SPORT FESTIVAL hat Berlin 2018 im Olympiastadion eine weitere, günstige Preiskategorie (PK) für Tickets geöffnet. In der auf nur vier Blöcke beschränkten neuen PK 4 ist das „FESTIVAL-Ticket“ mit 25 Euro für die Abend Session so günstig wie noch nie. Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit von insgesamt nur 3.200 Plätzen rechnet Berlin 2018 mit einem schnellen Verkauf der Blöcke.

Wir freuen uns über jede Kommunikations-Unterstützung und sind auch gespannt auf Feedback und Anregungen!

Mit sportlichen Grüßen

Das Berlin 2018-Team

Hier geht es zum Ticketshop

ANTI-DOPING-NEWSLETTER März 2018

By | Allgemein, Jugend, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter März 2018 finden Sie folgende Themen:

  • Abgabe-Erinnerung WHEREABOUTS II. Quartal 2018 für alle Athleten des IAAF-RTP, NADA-RTP und NADA-NTP
  • DLV-Anti-Doping-Infopoint bei der DHM Senioren vom 2. bis 4. März 2018 in Erfurt
  • Rekordkontrollen bei Leichtathletikwettkämpfen
  • Gefahren bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln – Australier testeten
  • Weitere Aktivitäten der Anti-Doping-Beauftragten der DLV-Landesverbände: Informationen zum Gebrauch von Medikamenten des FLVW-Westfalen
  • Alles geben, Nichts nehmen – Weitspringer Ole Grammann steht zu sauberem Sport
  • Antrag auf Medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE-Antrag)

Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften

By | Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Athletinnen und Athleten aus fünf Hamburger Vereinen hatten sich für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Halle (Saale) am 24./25. Februar 2018 qualifiziert, darunter fünf 4 x 200m Staffeln (MJU20:  LAV-Hamburg-Nord, TSG Bergedorf, Hamburger SV / WJU20:  Hamburger SV 1+2). Mit Evelyn und Kristina Bitter, Michelle Radant und Hannah Anna Sterrler errang die 1. Staffel des Hamburger SV in 1:44,90 Minuten den sechsten Platz bei den Staffeln der weiblichen Jugend. Die beste Platzierung erreichte die Staffel der MJU20 des Hamburger SV mit 1:30,05 Minuten als Vierte in der Besetzung John Schlegl, Lucas Ansah-Peprah, Carl-Junior Boateng und Owen Ansah.
Ebenfalls mit einem vierten Platz überraschte Lena Schröder (SV Grün-Weiss Harburg) über die 60m Hürden in 8,71 Sekunden, zeitgleich mit der Drittplatzierten Sabrina Häßler vom VfL Eintracht Hannover.
Auf Platz fünf  über 60m sprintete Lucas Ansah-Peprah (Hamburger SV) in 6,89 Sekunden. Mit seine Zeit von 6,82 sec aus dem Zwischenlauf belegt er zur Zeit Platz 2 in der aktuellen Hallenbestenliste der MJU20 .
Die 16 Jahre alte Lisa Hausdorf (AG Hamburg West) erreichte mit einer Zeit von 4:40,98 Minuten den 6.Platz über die 1.500m Strecke.
Eine Medaille brachte John Schlegl mit nach Hamburg. Der seit 01. Januar für den Hamburger SV startende Athlet sicherte sich mit einer persönlichen Hallenbestleistung von 7,26m die Bronze-Medaille im Weitsprungwettbewerb.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten

Die Gesamtergebnisliste der Meisterschaften können Sie hier einsehen.

 

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

By | Allgemein, Leistungssport

Beate Conrad, Landestrainerin Lauf im Hamburger Leichtathletik-Verbandes, feiert heute ihren 60. Geburtstag. Das Präsidium und die Verbandsmitarbeiter/Innen gratulieren ihr ganz herzlich zu ihrem Ehrentag und wünschen ihr Gesundheit, Glück, Erfolg und Wohlergehen, denn damit soll es auch im nächsten Lebensjahr gut weitergehen.

Silbermedaille für Nadja Käther

By | Ergebnisse, Leistungssport, Wettkämpfe

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften sicherte sich  Nadja Käther (Hamburger SV) im Weitsprung mit einer Weite von 6,49m den zweiten Platz der Frauenkonkurrenz. Ihren ersten Titel in der Halle feierte die Olympia-Vierte Malaika Mihambo (LG Kurpfalz), die im letzten Durchgang auf die Tagesbestweite von 6,68 Meter flog. Platz drei belegte die Berlinerin Melanie Bauschke (6,44 m). Alexandra Wester (ASV Köln) und Sosthene Moguenara (TV Wattenscheid 01) gingen leer aus.

Neben Nadja Käther waren noch zwei weitere Hamburgerinnen in Dortmund am Start. Jana Sussmann (Lauf Team Haspa Marathon Hamburg) kam über 3.000m der Frauen mit einer Saisonbestleistung von 9:15,76 min  als Fünfte ins Ziel und Christina Gerdes (Hamburger SV) sicherte sich Platz acht mit einer persönlichen Bestzeit von 9:29,26 min, in einem starken Lauf, in dem Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen) mit einem neuen Deutschen Hallenrekord in 8:36,01 min siegte.

Hier geht es zur Gesamtergebnisliste.