BreitensportErgebnisseSeniorenWettkämpfe

7 Medaillen für Hamburger Senioren*innen bei Hallen-WM in Torun (POL)

15 Hamburger Senioren*innen sind nach Torun in Polen gereist, um an den Hallen-Weltmeisterschaften vom 24.-30. März 2019 teilzunehmen und sind mit insgesamt 7 Medaillen erfolgreich gewesen:

Wiebke Baseda (W60) vom SV Grün-Weiß Harburg sicherte sich einen kompletten Medaillensatz.

Im Speerwurf warf sie das Gerät mit 29,64 m auf die Goldmarke. Es folgte Silber im Fünfkampf mit 4.388 Punkten. Ihre Leistungen im Einzelnen: 60m Hürden in 10,62 s = 1035 Punkte, Hoch mit 1,33 m = 1016 P., Kugel mit 9,86 m = 848 P., Weit mit 4,04 m = 792 P. und 800 m in 3:10,71 min. = 697 Punkte. Am Schlusstag der Weltmeisterschaften erlief sie sich mit der 4 x 200m-Staffel in 2:13,46 min. noch eine Bronzemedaille.

Heinz Baseda (M65), SV Grün-Weiß Harburg, erkämpfte sich im Fünfkampf – wie bereits berichtet mit 3.990 Punkten die Goldmedaille. Hier seine Leistungen im Detail: 60m Hürden in 10,38 s = 920 Punkte, Weit mit 4,76 m = 866 P., Kugel mit 9,12 m = 631 P., Hoch mit 1,48 m = 850 P. und 1000 m in 3:50,32 min. = 723 Punkte.

Rüdiger Möhring (M50) von der TSG Bergedorf konnte im Hammerwurf mit einer Weite von 51,58 m überzeugen und errang mit dieser Leistung die Bronzemedaille. 

Heinz Keck (M75) von der LG Alsternord Hamburg e.V. lief mit der 4 x 200m-Staffel die schnellste Zeit (2:10,42 min.) und sicherte sich damit die Weltmeisterschaft und die Goldmedaille. 

Stefan Mahn (M50), LG Alsternord Hamburg e.V., wurde mit der 4 x 200m-Staffel in 1:37,76 min. ebenfalls Weltmeister.

Allen Teilnehmer/Innen einen herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen zum  Abschluss der Hallensaison.

Ausführliche Berichte zur Hallen-WM  sind auf der Homepage des DLV nachzulesen.

Hier finden Sie die Zusammenfassung der Ergebnisse der Hamburger Senioren*innen.

Die Gesamtergebnisliste können Sie auf der Homepage der WMA einsehen.

(br)