Doppelsieg der HNT bei der Hamburger Meisterschaft Halbmarathon

By | Ergebnisse, Leistungssport, Wettkämpfe

Bei den Hamburger Meisterschaften im Halbmarathon im Rahmen des PSD Bank Halbmarathon in Wandsbek gab es einen Doppelsieg der HNT Hamburg. In der Einzelwertung der Männer verteidigte Hailezgi Meresi in beeindruckenden 1:08:55 h seinen Meistertitel und erzielt damit auch eine neue persönliche Bestzeit. Hamburger Vizemeister wurde Julius Schröder vom Turnerbund Hamburg Eilbeck  mit einer Zeit von 1:14,34 h vor seinem Vereinskollegen Felix Schönfeldt, der nach 1:16,03 h das Ziel erreichte.
Zusammen mit seinen Mannschaftskameraden von der HNT Hamburg Marcel Schlag (Platz 5 in 1:18:52 h) und Mathias Thiessen (Platz 6 in 1:19:10 h) wurde Hailezgi Meresi dazu noch Meister in der Teamwertung vor dem Turnerbund Hamburg Eilbeck (Julius Schröder, Felix Schönfeld und Jan Krieger) und Hamburg Running
Henning Lenertz, Julian Lange und Benjamin Franke).

Bei den Frauen dominierten die Athletinnen vom Verein Hamburg Running. So konnte sich Julia Jablonowski in 1:24,12 h gegenüber Maike Körner (1:25,34 h) und Christine Sake (1:33,23 h) durchsetzen und sich über ihren ersten Hamburger Meistertitel im Halbmarathon freuen.

Herzlichen Glückwunsch den Sieger(n)*innen und Platzierten.

Die Ergebnisliste können Sie hier einsehen.

 

 

Team-DM Senioren in München

By | Breitensport, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Der 47. Endkampf der Team-DM Senioren fand am 21. September bei allerbestem Wetter und Temperaturen bis ca. 20°C in München statt. In diesem Jahr haben sich fünf Hamburger Mannschaften für den Endkampf qualifiziert. Leider hat die StG NORD-WEST Hamburg (AK W60), erstmals nach vielen Jahren, die Teilnahme am Endkampf abgesagt. Teilgenommen haben somit aus Hamburg die StG Hamburg-Harburg (AK W60), die HNT Hamburg (AK W40) sowie die StG Hamburger Jungs  (LG Alsternord und SV Polizei; AK M70). Und nach langer Zeit war auch wieder eine Mannschaft des Hamburger SV (AK W30) beim Endkampf dabei.

Die StG Hamburg-Harburg (W60) verbesserte sich im Endkampf auf 5.501 Punkte (Quali 5.310 Pkt) und platzierte sich auf Rang drei. Die Mannschaft lieferte sich mit der LG Neiße und dem Düsseldorfer TV einen harten Kampf um den Sieg. Es reichte jedoch nicht ganz: die Damen des Düsseldorfer TV belegten Platz 2 mit 5.541 Punkten. Mit 5.550 Punkten siegte die LG Neiße.
Für die StG Hamburg-Harburg starteten die Damen Cäcilia Apel-Kranz, Wiebke Baseda, Monika Belau, Silke Gielen, Karin Grummert, Irmtraut König und Ingeborg Thoma.

Die Frauen der HNT Hamburg (W40) standen nach der Qualifikation auf Platz sechs. Trotz einer um 207 Punkte besseren Leistung im Endkampf mit 5.966 Punkten, mußten sie sich leider mit nur 14 Punkten Rückstand der StG Mittel-Unterfranken (5.980 Punkte) geschlagen geben und belegten mit nur 15 Punkten Vorsprung vor der LG Neiße den 5. Rang.
Für die HNT Hamburg starteten die Damen Sabine Frommann, Silke Hennings, Birgid Matthies, Sandra Meyer-Lindloff, Anja Nitsch, Regine Paul, Regina Reefschläger und Anja Schönemann.

Nach vielen Jahren erstmals wieder dabei, eine Frauen-Mannschaft des Hamburger SV (AK W30). Nach der Qualifikation mit 6.871 Punkten konnten sie das Ergebnis im Endkampf mit 6.704 Punkten nicht wiederholen. Es fehlte hier aus terminlicher Sicht die starke Kraft einer Nadja Käther, die im Vorkampf mit ihren Leistungen die Mannschaft verstärken konnte. Mit den hervorragenden Leistungen der im Endkampf angetretenen HSV-Athletinnen, konnten diese hier mit 6.704 Punkten einen sicheren dritten Platz erreichen; – hinter der StG Nutrixxion Masters (7.121 Pkt) und vor der StG Regio Aachen, die mit 6.471 Punkten den 4. Rang belegten.
Es waren für den Hamburger SV am Start, die Damen Kathrin Beginski, Gesa Bendfeld, Antonia Koch, Dörte Kock, Julia Lange, Maria Mihhailova, Kirsten Nachtigall, Petra Porbadnik, Kirsten Schümer und Sophia Wiese.

In der AK M70 traten auch in diesem Jahr wieder nur fünf Mannschaften an. Nach Abschluß aller Wettkämpfe war die StG Hamburger Jungs mit 6.822 Punkten auf dem fünften Platz. Das war zwar eine Handvoll Punkte mehr als in der Qualifikation, aber für eine bessere Platzierung war der Abstand auf die LG BEC mit 221 Punkten mehr, dann doch zu groß.
Für die StG Hamburger Jungs waren am Start: Christian Boysen, Klaus Gailus, Heinz Keck, Norbert Kubischok, Hans-Joachim Lange, Klaus-Dieter Lange, Frank Sonntag und Wolfgang Vogt.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen.
(br)

Hier gibt es alle Ergebnisse auf einen Blick.

Abstimmung zum Hamburger Sporttalent 2019

By | Jugend, Leistungssport, Veranstaltungen

Mit Lisa Hausdorf (TuS Germania Schnelsen) und Carl-Junior Mireku Boateng (Hamburger SV) stehen auch zwei Hamburger Leichtathleten bei der Abstimmung zum Hamburger Sporttalent 2019 zur Wahl.
Lisa wurde durch ihre Erfolge im 1500 m Lauf von einer Jury für diese Abstimmung ausgewählt. Zu ihren Erfolgen zählen: Der 1. Platz bei der Deutschen U18 Meisterschaft im 1500 m Lauf in Ulm und der 2. Platz im 1500 m Lauf bei der Deutschen U20 Hallenmeisterschaft in Sindelfingen.
Bei Carl-Junior stehen ein erster Platz im Weitsprung, ein erster Platz mit der 4 x 100 m Staffel und ein 2. Platz mit der 4 x 200 m Staffel bei Deutschen Meisterschaften in der Erfolgsliste.

Also, auf geht´s….. Die Abstimmung für unsere Hamburger Leichtathleten kann unter Weibliche Favoriten für Lisa und Männliche Favoriten für Carl-Junior bis zum Montag, 30. September 2019 vorgenommen werden.

Hier geht es  zur Online-Abstimmung

Staffelmedaillen für Hamburger Athleten*innen

By | Ergebnisse, Senioren, Wettkämpfe

Zum Abschluss der Senioren-Europameisterschaften gab es nicht nur für Wiebke Baseda (Grün-Weiss Harburg) über 4x400m in der Altersklasse W60  eine Staffelmedaille auch Vereinskameradin Karin Grummert war an dem Gewinn der Bronzemedaille der deutschen 4x100m-Staffel der W60  maßgeblich beteiligt. Mannschaftsgold gab es darüber hinaus noch für die Athleten der LG Alsternord Hamburg e.V. Hartmann Knorr und Heinz Keck in der 4x400m-Staffel der Altersklasse M75 und Klaus-Dieter Lange mit der 4x100m-Staffel der M80.

Herzlichen Glückwunsch!

Platz 4 für Team Hamburg beim Verbändekampf der U16 in Bremen

By | Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Der Vergleichskampf der Norddeutschen Verbände der Altersklasse U16 ist ein seit vielen Jahren traditionelles Highlight zum Abschluss der Saison. Nach dem herausragenden Ergebnis aus dem Vorjahr in Bad Harzburg landete das „Team Hamburg“ am vergangenen Wochenende in Bremen auf Platz 4, sowohl in der MU16, der WU16 als auch der Gesamtwertung. Die Jungs verpassten dabei nur ganz knapp eine bessere Platzierung, da vor allem die Sprint- und Sprungleistungen ausgezeichnet waren. Simon Plitzko (AT Hamburg) konnte quasi zeitgleich den Weit- und Hochsprung der MU16 gewinnen und dabei mit 6,45m bzw. 1,82m zudem grandiose Leistungen erzielen. Neben den Sprüngen ragte auch der Sprint heraus. Sebastian Adubofour (SV Lurup) und Lukas Wolff (LAV Hamburg-Nord) liefen in 11,50s bzw. 11,64s auf Platz 1 und 2 in der MU16 und sicherten ihrem Team die maximale Punktzahl. Gemeinsam mit Frederik Denis (Hamburger SV) konnten Simon, Sebastian und Lukas zum Abschluss des Wettkampfes auch die 4x100m-Staffel in starken 44,18s gewinnen.

Neben den sportlichen Erfolgen war auch in diesem Jahr der Teamgeist wieder herausragend. Die gegenseitige Unterstützung und der Zusammenhalt innerhalb des Teams lassen diese Veranstaltung immer wieder zu einem ganz besonderen Ereignis werden.

Der HLV-Jugendausschuss und der gesamte Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert allen Athletinnen und Athleten zu ihren Leistungen und dem Mannschaftsergebnis. Alle Ergebnisse des Verbändekampfes sind hier zu finden.

2 x Silber zum Abschluss für Wiebke Baseda

By | Breitensport, Ergebnisse, Senioren, Wettkämpfe

Diese Senioren-Europameisterschaften im italienischen Venedig werden Wiebke Baseda (SV Grün-Weiss Harburg) womöglich noch lange in Erinnerung bleiben. Nachdem sie sich in den Tagen zuvor bereits zwei Europameister-Titel im Siebenkampf und im Speerwurf sichern konnte, gewann sie zum Abschluss auch noch Silber im Hochsprung und und als Schlussläuferin mit der deutschen 4 x 400m Staffel . Mit übersprungenen 1,32m ging für sie i Hochsprung die selbe Höhe wie für die Siegerin in die Ergebnisliste ein, jedoch auch mehr Fehlversuche. Wiebke Baseda komplettierte damit  ein schwarz-rot-goldenes Podest, da auch Platz 1 und 3 an Deutsche Athletinnen gingen.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert Wiebke herzlich zu Ihren Leistungen!

Alle Ergebnisse der Senioren-EM sind hier zu finden.

Wiebke Baseda gewinnt zweite Goldmedaille

By | Breitensport, Ergebnisse, Senioren, Wettkämpfe

 Wiebke Baseda (SV Grün-Weiss Harburg)  konnte bei den Senioren-Europameisterschaften im italienischen Venedig die Goldmedaille im Speerwurf in der Altersklasse W60 gewinnen. Mit einer geworfenen Weite von 27,39  Meter setzte sie sich gegenüber ihren direkten Konkurrentinnen aus der Tschechischen Republik und Finnland durch.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert Wiebke herzlich zu ihrer Leistung und nach ihrem Erfolg im Siebenkampf zu ihrer zweiten Goldmedaille bei der Senioren-EM!

Alle Ergebnisse dieser Senioren-EM können Sie hier einsehen.

Marcel Leuze für 24-Stunden-WM nominiert

By | Leistungssport, Wettkämpfe

Nach  der Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften im 24-Stunden-Lauf , im August in Bottrop mit erlaufenden herausragenden 238,524 km kann sich Marcel Leuze  vom Turnerbund Hamburg Eilbeck nun über seine Nominierung vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die Weltmeisterschaften im 24-Stunden-Lauf freuen, die am 26./27. Oktober im französischen Albi stattfinden.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband  wünscht ihm viel Erfolg!

Einen kurzen Bericht mit der Mannschaftsaufstellung können Sie auf leichtathletik.de lesen.

Rapido-Finale 2019

By | Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Rapido, Schule, Wettkämpfe

Das große Rapido Finale steht vor der Tür und auch in diesem Jahr laden wir  alle Trainer*innen und Betreuer*innen der Hamburger Leichtathletik-Vereine herzlich dazu ein, dabei zu sein und nach neuen Talenten Ausschau zu halten.
Wir waren wie jedes Jahr in ganz Hamburg unterwegs und haben alle 5. Klässler der folgenden 19 Schulen gesichtet:
– Carl-von-Ossietzy Gymnasium / – Gymnasium Hummelsbüttel / – Stadtteilschule Meiendorf / – Gymnaisum Oldenfelde / – Otto-Hahn-Schule / – Gymnasium Oberalster / – Gymnasium Hochrad / – Gymnasium Walddörfer / – Heinrich-Hertz-Schule / – Gymnasium Hoheluft / – Fischbek-Falkenberg / – Gymnasium Marienthal  / – Gretel-Bergmann-Schule / – Gymnasium Othmarschen / – Brüder-Grimm-Schule / – Gymnasium Ohlstedt / – Elbschule / – Gymnasium Lohbrügge / – Schule am See.

Aus insgesamt 1.854 Kindern wurden die schnellsten 100 zum Finale am Donnerstag ,19.September 2019  in die Leichtathletikhalle (Krochmannstraße 55 / 22297 Hamburg) eingeladen. Das Finale beginnt um 17.00 Uhr. Gegen 19.30 Uhr finden die Siegerehrungen statt.

Auf der RAPIDO-Homepage könnt Ihr noch einmal alle wichtigen Infos entnehmen und die Teilnehmer*innen für das Finale einsehen.

Wir freuen uns auf spannende Sprintentscheidungen der jungen Talente.

 

Jonas Baseda und Hartmann Knorr sind Vize-Europameister

By | Breitensport, Ergebnisse, Senioren, Wettkämpfe

Bei den Senioren-Europameisterschaften im italienischen Venedig konnte Jonas Baseda (SV Grün-Weiss Harburg) die Silbermedaille im Speerwurf in der Altersklasse M35 gewinnen. Mit einer geworfenen Weite von 60,97 Meter fehlten am Ende lediglich 39 Zentimeter zum siegreichen Werfer aus Finnland.

Auch Hartmann Knorr von der LG Alsternord Hamburg e.V. konnte sich über den Gewinn der Silbermedaille über 300m Hürden der Altersklasse M75 freuen. In 59,42 sec kam er hinter seinem norwegischen Konkurrenten als zweiter ins Ziel.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert Jonas und Hartmann herzlich zu ihren Leistungen!

Alle Ergebnisse dieser Senioren-EM können Sie hier einsehen.

Zwei Titel bei der Senioren EM in Italien

By | Breitensport, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Bei den vom 05. bis 15. September  in Venedig (ITA) stattfindenden Europameisterschaften der Senioren*innen haben Wiebke Baseda (SV Grün-Weiss Harburg) im Siebenkampf und Rüdiger Möhring (TSG Bergedorf) im Hammerwurf sich den Europameistertitel in ihrer Altersklasse erkämpft. In der Altersklasse W60 erreichte Wiebke Baseda 5.529 Punkte (80mH: 14,55s / Hoch: 1,27m / Kugel: 9,43m / 200m: 3,31s / Weit: 4,03m) / Speer: 26,76m / und 800m : 3:18,75min) und lag damit 250 Punkte vor der zweitplatzierten Österreicherin Christina Baumgarten (5.289 Punkte).

Im Hammerwurf der Senioren der AK M55 konnte sich  Rüdiger Möhring  mit dem 6 Kilogramm schweren Gerät und einer Leistung von 52,95m  in der starken Konkurrenz durchsetzen.

Den beiden frisch gebackenen Europameistern einen Herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen!

Alle Ergebnisse können Sie hier einsehen.

Einladung zum 2. HLV-Stammtisch 2019

By | Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren, Veranstaltungen

Der HLV-Verbandsrat lädt alle Vereinsvertreter*innen und Trainer*innen herzlich zum 2. HLV-Stammtisch 2019 ein:

Datum:      Mittwoch, 30. Oktober 2019
Uhrzeit:     20 Uhr
Ort:           „Schweinske“ am Stadtpark (Jahnring 21, 22297 HH)

Wir wollen vor Ort gerne mit euch darüber sprechen, wie wir die Kommunikation mit und unter den Vereinen verbessern können. Welche Ideen und Möglichkeiten seht ihr, was wünscht ihr euch?
Und, natürlich könnt ihr auch alle Themen ansprechen, die euch sonst so „unter den Nägeln brennen“!

Die Einladung als pdf-Datei zum Weiterleiten findet ihr hier

 

Einladung zur Laufbörse 2019

By | Breitensport, Leistungssport, Wettkämpfe

Am Mittwoch, den 11.September 2019 um 19:00 Uhr findet in der Gaststätte des Hamburger Betriebssportverbandes statt. (Adresse: Wendenstraße 120, 20537 Hamburg; Tel. 2368 7240)  die diesjährige Laufbörse statt. Alle Laufveranstalterinnen und -veranstalter sind hierzu herzlich eingeladen.

Die Einladung mit der Tagesordnung  und den vorläufigen Terminplan für die Läufe 2020 können Sie hier einsehen.

Über eine zahlreiches Teilnahme an der Sitzung würden wir uns freuen.

 

 

 

 

 

ANTI-DOPING-NEWSLETTER September 2019

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Lehre, Leistungssport, Senioren

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter September 2019 finden Sie folgende Themen:

  • WHEREABOUTS IV. Quartal 2019 für alle Athleten des IAAF-RTP, NADA-RTP und NADA-NTP
  • NADA warnt vor dem Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln
  • Hyperandrogenismus – Schweizerisches Bundesgericht widerruft vorübergehende Aufhebung
  • Dagmar Freitag fordert Berufsverbot für an Dopingpraktiken beteiligte Ärzte
  • WADA plädiert für längere Aufbewahrungszeiten von Dopingproben
  • WADA suspendiert Anti-Doping-Labor in Neu-Delhi
  • Antrag auf Medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE-Antrag)

Marcel Leuze Deutscher Vizemeister im 24-Stunden-Lauf

By | Ergebnisse, Leistungssport, Wettkämpfe

Bei den Deutschen Meisterschaften im 24-Stunden-Lauf am vergangenen Wochenende in Bottrop konnte sich Marcel Leuze (Turnerbund Hamburg Eilbeck) den Deutschen Vizemeistertitel erlaufen. Nach seinen beiden DM-Titeln in den letzten Jahren, landete Marcel in diesem Jahr auf dem Silberrang, konnte dabei aber sogar seine gelaufene Distanz von 237,122 Kilometern aus dem Vorjahr auf herausragende 238,524 Kilometer verbessern, womit er letztendlich acht Kilometer hinter dem Sieger lag.

Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert Marcel ganz herzlich zu dieser Leistung!

Eine kurze Zusammenfassung dieser DM ist auf der DLV-Homepage nachzulesen.

Die Gesamtergebnisliste der 24-Stunden-Lauf-DM ist hier zu finden.

Wolfgang Timm mit Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes geehrt

By | Allgemein, Breitensport, Senioren, Veranstaltungen

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher hat heute im Kaisersaal des Hamburger Rathauses die vom Senat gestiftete Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes in Bronze an den Vorsitzenden des Breitensportausschusses im Hamburger Leichtathletik-Verband (HLV), Wolfgang Timm  verliehen.

Die Verleihung dieser Medaille hat eine lange Tradition in Hamburg. Sie wurde erstmals im Jahr 1926  gestiftet, um freiwilliges und ehrenamtliches Engagement durch öffentliche Anerkennung zu unterstützen und zu fördern. Auf der Schauseite jeder Medaille ist daher das Motto „Das Gemeinwohl ist das höchste Gesetz“ eingraviert. Es werden Personen geehrt, die sich durch aktive ehrenamtliche Tätigkeit oder durch hervorragende Arbeiten um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Grundsätzlich ist eine mindestens 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit Voraussetzung für die Auszeichnung. Frauen werden auch nach weniger Jahren ausgezeichnet, da sie häufig aufgrund familiärer Verpflichtungen weniger Zeit für ihr Engagement aufbringen können. Vorgeschlagen werden die zu ehrenden Personen vorwiegend von Senatsämtern, Fachbehörden und Bezirksämtern.

Nach Klaus Fuhlendorf, Wolfgang Kucklick und Peter Mohr ist Wolfgang Timm der vierte Verbandsvertreter des Hamburger Leichtathletik-Verbandes, dem diese Ehre nun zuteil wurde. „Wir freuen uns sehr, dass `Wolle Timms` langjähriger, unermüdlicher Einsatz für den HLV und den Laufsport in Hamburg auch beim Hamburger Senat die entsprechende Anerkennung gefunden hat“, so Wolfgang Müller-Kallweit, Präsident des Hamburger Leichtathletik-Verbandes. „Wir gratulieren ihm ganz herzlich im Namen des Verbandes zu dieser Ehrung und verbinden dies natürlich mit dem Wunsch, dass er uns auch weiterhin tatkräftig zur Seite steht“.

Wolfgang Timm hat aus seiner Passion als Langstreckenläufer – mit 65 absolvierten Marathonläufen (davon 21 in Folge in Hamburg) sowie zwei 100-Kilometer-Läufen in Biel (Schweiz) und drei Rennsteigläufen über 75 Kilometer –  eine Berufung gemacht.

Seit 1986 ist er als Trainer für Lauf interessierte Athleten*innen im Freizeitbereich aktiv. Im HLV war er von 1992 bis 2009 Volkslaufwart und ist seit dem Jahr 2000 bis heute auch Vorsitzender des Breitensportauschusses im HLV und damit seit über 25 Jahren Mitglied des Präsidiums.
Seit Beginn der 90er Jahre hat er den Laufsport in Hamburg mit seinen inzwischen knapp 70 angemeldeten Laufveranstaltungen entscheidend mitgestaltet und ehrenamtlich gefördert. Er unterstützt und berät die Vereine und Veranstalter mit Fachwissen  und erarbeitet gemeinsam mit ihnen Standards für die Durchführung ihrer Veranstaltungen. Selbst war er jahrelang Veranstalter der Mottenburger Meile (einer Benefizveranstaltung für Arme und Obdachlose).

Viele Hamburger und Läufer aus der Metropolregion Hamburg kennen die Broschüre „Laufen in Hamburg“, die unter seiner Regie entstanden ist und inzwischen eine Auflage von 20.000 Exemplare erreicht hat.
Darüber hinaus ist Wolfgang Timm seit 1995 IAAF/AIMS-Streckenvermesser und in dieser Funktion bundesweit für zahlreiche Laufveranstaltungen angefragt. In Hamburg ist er u.a. verantwortlich für die Streckenführung des Hamburg Marathon und andere große Laufveranstaltungen.

Neben seinen Funktionen im Hamburger Leichtathletik-Verband hat sich Wolfgang Timm zuletzt auch beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) als Sprecher der Landesverbands-Laufwarte engagiert. In Anerkennung seiner Arbeit verlieh ihm der DLV 2017 den Ehrenschild.

 

 

Stellenausschreibung Landestrainer*in und Mitarbeiter*in Steuerung im Leistungssport

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Leistungssport

Der Hamburger Leichtathletik -Verband e.V. vertritt und eint 64 Leichtathletikvereine mit rund 6.500 Mitgliedern in Hamburg. Als Ausrichter von regionalen bis hin zu nationalen Meisterschaften gibt es vielerlei Aufgaben für sportbegeisterte Menschen.Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Verband  einen Landestrainer (m/w/d) in Teilzeit für 20 Stunden pro Woche sowie eine/n Mitarbeiter*in für die Steuerung und Verwaltung der Trainings-, Lehr- und Entwicklungsaufgaben im Leistungssport (m/w/d) in Teilzeit (20 Stunden).
Eine Personalunion Landestrainer*in / Mitarbeiter*in für die Steuerung im Leistungssport in Vollzeit ist möglich.
Hier können Sie die vollständige Ausschreibung für die Position

einsehen.

Hamburger Sportjugend-Bildungstage 2019

By | Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Lehre, Veranstaltungen

Am Wochenende 26. / 27. Oktober 2019 finden die Hamburger Sportjugend-Bildungstage statt. Hier präsentiert die Hamburger Sportjugend die neuesten Trends und beliebte Klassiker aus der überfachlichen und sportlichen Kinder- und Jugendarbeit.
Das Besondere ist, dass man hier an einem Wochenende bis zu 15 Lerneinheiten belegen kann, die für eine JuLeiCa-/ÜL-Verlängerung ausreichen. Darüber hinaus bieten die Bildungstage einen lebendigen Rahmen für Begegnung und Austausch mit anderen Aktiven der Kinder- und Jugendarbeit.

Hier geht es zum diesjährige Programm sowie zum Anmeldebogen.

Simon Plitzko holt Gold im Blockwettkampf

By | Ergebnisse, Jugend, Leistungssport, Veranstaltungen

Bei den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf der Jugend U16 am Wochenende 10./11. August in Lage konnte sich  Simon Plitzko vom Athletik Team Hamburg in der Altersklasse M14 im Block Sprint/Sprung gegen 19 Konkurrenten durchsetzen und  sich seinen ersten Deutschen Meistertitel sichern. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 3.007 Punkten und drei neuen Einzelbestleistungen siegte er vor Elias Keller (TUS Gottmadingen; 2.897 Pkt) und Hendrik Sohn (TV Nussdorf; 2.740 Pkt.). Neben der neuen Bestmarke über 100m in 11,36s und  im Speerwurf mit 31,47m war seine Hochsprung-Leistung das absolute Highlight seines Mehrkampfes. Mit übersprungenen 1,86m übertraf er seine bisherige Bestleistung um 14 Zentimeter  und seine Körperlänge damit um 13 Zentimeter.

Weitere Teilnehmer*innen vom Hamburger Landesverband waren Denis Frederik (Hamburger SV, M15, Block Sprint/Sprung 2.762 Pkt.), Line Kristin Schröder (LG Wedel-Pinneberg, W15, Block Sprint/Sprung 2.677 Pkt.) und Briana Severon (Barsbütteler SV, W14, Block Wurf 2.212 Pkt.)

Der Hamburger Leichtathletik-Verband gratuliert Simon und den weiteren Teilnehmer*innen an den Deutschen Meisterschaften ganz herzlich zu ihren  Leistungen und den Trainerinnen und Trainern für die erfolgreiche Arbeit mit ihren Athletinnen und Athleten.

Hier können Sie die Gesamtergebnisliste einsehen.