Alternativer digitaler HLV-Stammtisch zum Austausch aktueller Themen

By | Allgemein, Ankündigungen, Service, Veranstaltungen

Wie viele mitbekommen haben, wurde der geplante Trainerstammtisch am 29. April aus bekannten Gründen abgesagt. Um in diesen besonderen Zeiten trotzdem im Austausch zu bleiben (Bemühungen um eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes für Individualsportler, Anfragen bei Behörden in den letzten Wochen, Wettkampfbetrieb, wie sind die Vereine mit der Gesamtsituation umgegangen usw.), möchte der HLV-Verbandsrat das Interesse an einer Videokonferenz zum Austausch abfragen. Es gibt Vieles, um sich einfach mal wieder zu hören und zu diskutieren, insbesondere wenn es für Anfang Mai auch Lockerungen für den allgemeinen Sportbetrieb geben sollte. In welchem Umfang und unter welchen Bedingungen muss abgewartet werden.

Meldet Euch bitte bei Interesse bis Donnerstag, 30. April beim Verbandsrat zurück. Ihr erreicht den Verbandsrat unter verbandsrat@hhlv.de. Bei ausreichender Anzahl würden wir dann in die Organisation gehen und einen Termin festlegen.

Bundesfinale „Jugend trainiert“ in den Herbstsportarten fällt 2020 aus

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Schule, Wettkämpfe

Das Herbstfinale des Schulsportwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia und Paralympics wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Erst gab es noch die Hoffnung, dass die Frühjahrssportarten ihre Entscheide ins Herbstfinale verlegen können, aber auch dies ist nach der aktuellen Lage nicht mehr möglich.

Bis zu den Sommerferien sind von den meisten Kultusbehörden sämtliche außerschulischen Aktivitäten wie Klassenfahrten und schulsportliche Wettbewerbe untersagt worden. Unter dieses Verbot fallen auch die Qualifikationen für das Herbstfinale 2020 von „Jugend trainiert“. Mit Ausnahme von vier Schwimmwettbewerben haben bisher in keinem Bundesland Landesfinals für die übrigen elf Herbstsportarten stattgefunden und alle hierfür vorgesehenen Termine liegen vor den Sommerferien. Sie können dementsprechend nicht realisiert werden. Das hat zur Folge, dass es nahezu keine qualifizierten Schulmannschaften für das Herbstfinale gibt und diese nach den Sommerferien auch nicht mehr rechtzeitig ermittelt werden könnten. Insofern kann für die Herbstsportarten auch kein Bundesfinale ausgerichtet werden.

In einer Videobotschaft wendet sich der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Schulsportstiftung Thomas Härtel an die Schülerinnen und Schüler: Videobotschaft von Thomas Härtel

Was macht schnelle Sprinter aus? – Ein Forschungsprojekt der Uni Hamburg mit dem DLV

By | Allgemein, Lehre, Leistungssport

Die Arbeitsgruppe um Prof. Mattes (Universität Hamburg), mit der auch der HLV im Rahmen seiner regelmäßigen Leistungsdiagnostik der Landeskaderathleten zusammenarbeitet, untersuchte in einem vorangegangenen Projekt die maximale Sprintgeschwindigkeit und deren kinematischen Schrittmerkmale auf der Grundlage eines eigens entwickelten Modells der Schwung-Zug-Technik. Im Rahmen des Transferprojekts wurden Kaderathleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) begleitet und kinematisch analysiert. Die Analysen generierten zahlreiche zusätzliche Informationen, die mit dem bloßen Auge nicht erfasst werden können. Dadurch kann die Wirksamkeit des Trainings beurteilt und Ableitungen für die individuelle Zieltechnik und damit für die im Training anzusteuernden Technikmerkmale getroffen werden.

Ein kurzer Videobeitrag unter Mitwirkung unseres Bundeskaderathleten Lucas Ansah-Peprah (Hamburger SV) ist auf dem Youtube-Kanal des Bundesinstitutes für Sportwissenschaft (BISp) zu sehen. Weitere Informationen zu dem von Prof. Dr. Klaus Mattes geleiteten Projekt sind auf der Homepage des BISp zu finden.

Covid-19 und die Leichtathletik in Hamburg

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport

Die Entwicklung und Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Covid-19-Virus begleiten uns nun schon seit mehr als einem Monat. Eine Konsequenz dessen ist die uneingeschränkte Einstellung des Trainingsbetriebes im Sport, sowohl in den Vereinen als auch für Kaderathletinnen und -athleten. Wir haben in den letzten Tagen und Wochen über alle Kanäle und Kontakte versucht, unsere Trainingsanlagen für die Sportlerinnen und Sportler Stück für Stück zu öffnen. Leider aktuell noch ohne Erfolg.

Daher sind wir weiterhin gezwungen, die alternativen Trainingsmethoden zu nutzen. In anderen Bundesländern dürfen Kaderathletinnen und -athleten wieder trainieren, auch in Hamburg dürfen seit Montag OK- & PK-Athletinnen und -athleten ausgewählter Sportarten wieder ins Training einsteigen. Da wir mit der Leichtathletik in Hamburg jedoch kein Bundesstützpunkt und auch keine Schwerpunktsportart am Olympiastützpunkt Hamburg sind und es wohl keine weiteren Ausnahmen geben wird, bleibt unseren Athletinnen und Athleten dies vorerst verwehrt.

Schweren Herzens müssen wir dieses Vorgehen aktuell akzeptieren, auch wenn es nicht im Sinne des Sports oder der Chancengleichheit ist. Wir tun weiterhin täglich unser Möglichstes, dies zu ändern und halten Euch weiterhin über Neuigkeiten diesbezüglich auf dem Laufenden.

Bleibt motiviert und lasst uns das Beste aus der Situation machen. Wir sind stolz auf Euch, mit wie viel Energie und Ehrgeiz Ihr mit den gegebenen Bedingungen umgeht. Jede gute Leistung, die ggf. dieses Jahr erreicht wird, hat in unseren Augen den höchsten Stellenwert.

Empfehlung für Vereine und Veranstalter zur Absage von Wettkämpfen

By | Allgemein, Ankündigungen, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Die Entwicklungen der letzten Wochen in Bezug auf die Ausbreitung und Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben dazu geführt, dass der HLV in Abstimmung mit dem SHLV sämtliche Landesmeisterschaften bis Ende Juni abgesagt hat.

Im Zuge dessen empfiehlt der HLV auch allen Vereinen und Veranstaltern, die Ausrichtung der geplanten Wettkämpfe bis Ende Juni genau zu überlegen, die Möglichkeiten zur Einhaltung vorgeschriebener Maßnahmen zu prüfen und diese im Zweifelsfall abzusagen. Auch die Auswahl der Disziplinen sollte überdacht werden, da insbesondere bei den Laufdisziplinen die Einhaltung von Abständen zwischen den Läuferinnen und Läufern problematisch sein kann.

Die Gesundheit aller Beteiligten muss oberste Priorität haben, damit zu einem späteren Zeitpunkt eine Wideraufnahme des Wettkampfbetriebes möglich ist. Ab welchem Zeitpunkt ein regulärer Wettkampfbetrieb wieder möglich ist, steht derzeit noch nicht fest, weshalb die weiteren Entwicklungen aufmerksam zu verfolgen und einzuschätzen sind, ebenso welche Vorgaben es von der Bundes- und Landesregierung gibt. Wir bitten um Verständnis und Beachtung dieser Empfehlung.

Antrag auf Mitgliedschaft im HLV

By | Allgemein

hhlv-logo-kleinDer Verein Lauftreff Alstertal e.V. beantragt zum 01. April 2020 die Mitgliedschaft im Hamburger Leichtathletik-Verband.
Der Verein ist unter nachfolgender Anschrift zu erreichen:

 

Lauftreff Alstertal e.V.
1. Vorsitzender: Dieter Bebeniss

Anschrift: Kiesselbachweg 21, 22399 Hamburg

E-Mail: info@lauftreff-alstertal.de
Homepage: http://www.lauftreff-alstertal.de

Mit dieser Veröffentlichung haben die dem Hamburger Leichtathletik-Verband angeschlossenen Vereine die Möglichkeit, im Rahmen einer 4-wöchigen Frist (bis 02. Mai 2020) Widerspruch gegen die Aufnahme einzulegen. Dieser ist schriftlich gegenüber der Geschäftsstelle zu erklären.
Während dieser Zeit wird der Verein als vorläufiges Mitglied unter der Vereinsnummer 1183 geführt.

Keine Landesmeisterschaften in Hamburg / Schleswig-Holstein bis Ende Juni

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Die Termine der Hamburger Meisterschaften und der gemeinsamen Landesmeisterschaften mit dem SHLV rücken immer näher und es sind entsprechende Entscheidungen zu fällen. Der DLV hat aus den bekannten Gründen der derzeitigen Situation bereits diverse Deutsche Meisterschaften absagen bzw. verschieben müssen.

In Abstimmung mit Vertretern des SHLV hat der HLV nun beschlossen, keine Landesmeisterschaften bis zu den Sommerferien, sprich Ende Juni durchzuführen. Davon betroffen sind folgende Meisterschaften:

  • LM Mehrkampf am 16./17.05. in Kiel
  • Langstrecken- und Medleystaffelmeisterschaften am 17.05. in Kiel
  • LM Langstaffeln am 21.05. in Flensburg
  • HM Langstrecke U14 am 21.05. in Pinneberg
  • Team-LM und der HLV-Pokal am 30.05. in Hamburg
  • LM Hindernis am 31.05. in Zeven
  • LM Senioren am 07.06. in Flensburg
  • LM U20 / U16 am 13./14.06. in Hamburg
  • LM Männer / Frauen / U18 am 20./21.06. in Büdelsdorf

Ob und in welcher Form diese oder Teile dieser Meisterschaften nachgeholt werden können, steht noch nicht fest. Die weitere Entwicklung muss daher aufmerksam verfolgt und stetig neu eingeschätzt werden, ebenso welche Vorgaben es von der Bundes- und den Landesregierungen in Hamburg und Schleswig-Holstein gibt. Informationen zu einer möglichen Neuterminierung der Meisterschaften werden so aktuell wie möglich auf der HLV-Homepage veröffentlicht.

Bis dahin wünschen wir allen Sportlerinnen und Sportlern sowie deren Familien und allen Trainerinnen und Trainern beste Gesundheit und weiterhin viel Spaß beim alternativen Training im strahlenden Sonnenschein!

Sport trotz Corona: Der neue Volkssport „Laufen“

By | Allgemein, Breitensport

Sport zu treiben und aktiv zu bleiben ist durch die aktuelle Situation und die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus gar nicht so einfach. Die Nutzung sämtlicher Sportanlagen wie auch Fitnessstudios ist seit mittlerweile fünf Wochen untersagt und es bleiben den Sportlerinnen und Sportlern, unabhängig ob Leistungssportler, Breitensportler, Erwachsener, Kind oder Kaderathlet nur die eigenen vier Wände und die Parks und Wälder der Stadt, um ihrem Training nachzugehen und sich fit zu halten. Dabei liegt das einfache Laufen und Joggen auf öffentlichen Wegen am nächsten und entwickelt sich aktuell mehr denn je zur Volkssportart Nummer eins. Diesem Thema hat sich am gestrigen Sonntag auch die Sendung DAS! des Norddeutschen Rundfunks angenommen und einen Beitrag dazu in die Sendung integriert. Dabei hat sich auch der Vorsitzende des HLV-Breitensportausschusses Wolfgang Timm sich im Rahmen dieses Beitrages zu diesem Thema geäußert und gibt aufschlussreiche Tipps für Laufanfänger, die das Laufen gerade neu für sich entdecken.

Der Beitrag ist in der Mediathek des NDR verfügbar und läuft von Minute 12:36 – 16:20.

Corona-Krise: Keine NDM-Wettkämpfe bis zum 30. Juni

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Um Ausrichtern, Vereinen und Sportlern eine Orientierung zum weiteren Wettkampf- und Meisterschaftsbetrieb in Norddeutschland zu geben, hat das NLV-Präsidium am Mittwoch, den 15.04.2020, unter Bewertung der Vorgaben der Bundes- und Landesregierung den nachstehenden Beschluss gefasst:

Bis zum 30.06.2020 finden im Verantwortungsbereich des NLV auf allen Ebenen keine Wettkampfveranstaltungen statt. Diese Entscheidung betrifft unter anderem folgende Norddeutsche Meisterschaften:

  • NDM Mehrkampf am 16./17.05.2020 in Papenburg
  • NDM / LM Hindernis am 31.05.2020 in Zeven

Das NLV-Präsidium und die Norddeutschen Leichtathletik-Verbände werden die weitere Entwicklung aufmerksam verfolgen und sich (unter Berücksichtigung der Terminierung von Deutschen Meisterschaften) bemühen, eine für alle Athletinnen und Athleten in Anbetracht der Situation befriedigende Lösung zu finden.

Die Gesundheit Aller muss derzeit im Vordergrund stehen, damit wir unseren Lieblingssport hoffentlich bald wieder ohne Einschränkungen ausüben können. Das NLV-Präsidium und die Norddeutschen Leichtathletik-Verbände bitten um Verständnis und Respekt für diese Entscheidung, die nicht leicht gefallen ist und bittet um entsprechende Berücksichtigung.

DLV muss weitere Meisterschaften absagen

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Der Meisterschaftskalender 2020 lichtet sich immer mehr: Aufgrund der Corona-Pandemie werden fünf weitere nationale Titelkämpfe der Leichtathleten in diesem Sommer nicht stattfinden können.

Obwohl der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) zusammen mit seinen Athletinnen und Athleten aufgrund der Corona-Pandemie auf eine „Late Season“ hofft, können nicht alle Meisterschaften in der zweiten Sommerhälfte ausgetragen werden. Deshalb werden nach Rücksprache mit den einzelnen Gremien folgende Meisterschaften ohne Ersatztermin für 2020 nicht durchgeführt:

  • Deutsche Staffelmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid (27./28. Juni)
  • Deutsche Seniorenmeisterschaften in Zittau (4./5. Juli)
  • Deutsche Meisterschaften im Blockwettkampf der U16 in Markt Schwaben (8./9. August)
  • Team-DM U20/U16 in Hamburg (5. September)
  • Team-DM Senioren in Lage (12. September)

Bezüglich noch offener  Meisterschaften versucht der DLV zusammen mit den jeweiligen Landesverbänden und Veranstaltern weiter Alternativtermine zu finden.

DOSB entwickelt Positionspapier zur Wiederaufnahme des Vereinssports

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Leistungssport, Senioren

Übergeordnete Leitlinien des olympischen Dachverbands: Der DOSB will die Rückkehr in den Vereinsbetrieb im Sport ermöglichen und mit verantwortungsvollen Regeln begleiten.

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat mit Sportmedizinern ein Positionspapier zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens in Deutschland entwickelt. Wie der DOSB am Mittwoch mitteilte, werde damit ein Vorschlag unterbreitet, wie die notwendige Solidarität und Vorsicht auf Grund der Coronavirus-Pandemie mit einer Wiederaufnahme von Bewegung und Sporttreiben im Verein auf der Basis angepasster Regeln kombiniert werden könne.

Der DOSB gebe mit dem Positionspapier konkrete übergeordnete Leitlinien vor, deren sportfachliche Ausgestaltung in angepassten Übergangsregeln jeweils in den Händen der verantwortlichen nationalen Fachverbände liegen soll. „Wir wollen durch verantwortungsvolle Regeln im Sport die angemessene ‚Distanz‘ einhalten, um die Verbreitung des Coronavirus nicht zu begünstigen und somit unserer gemeinsamen Verantwortung weiterhin gerecht werden“, heißt es. Gleichzeitig wolle man aber auch den vielen Menschen im Land wieder Zugänge zu dem für das physische, psychische und soziale Wohlbefinden so wertvollem Sporttreiben in ihren Vereinen ermöglichen.

„Wir sehen die aktuelle Positionierung als wertvolles Signal an die Bundes- und Landespolitik, dass sich der autonom organisierte Sport sehr verantwortungsbewusst auf eine Übergangsphase nach den Kontakteinschränkungen und ein darauf angepasstes Sportangebot vorbereitet“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Gerade der Sport werde ein unverzichtbarer Bestandteil zur Rückkehr in eine bewegte Gesellschaft sein.

Hier geht’s zum Positionspapier des DOSB.

DLV setzt alle DM-Wettkämpfe bis Ende Juli 2020 aus

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Bis Ende Juli 2020 werden keine Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten stattfinden. Diese Entscheidung trafen jetzt die verantwortlichen Gremien und Arbeitsgruppen im Deutschen Leichtathletik-Verband.

In Abstimmung mit dem Geschäftsführenden Präsidium des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), dem Leistungssport und der Wettkampforganisation wurde beschlossen, dass alle Deutschen Meisterschaften, die im Rahmenterminkalender bis zum 19. Juli 2020 geplant waren, aufgrund der dynamischen Verbreitung des neuartigen Coronavirus zunächst auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden. Für einzelne Titelkämpfe sollen Alternativtermine in der zweiten Sommerhälfte gefunden werden.

„Wir führen derzeit mit Ausrichtern und Partnern Gespräche. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir jedoch weder Termine, noch die vorgesehenen Wettkämpfe für eine mögliche ‚Late Season‘ nennen“, sagte DLV-Veranstaltungsdirektor Marco Buxmann.

#TrueAthletes@Home – Die DLV-Initiative für Bewegung, Wissen und Gesundheit

By | Allgemein, Breitensport, Jugend, Social Media

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) startet mit #TrueAthletes@Home, einer Initiative für Bewegung, Wissen und Gesundheit, auf seinem Internetportal leichtathletik.de. „In Zeiten der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus, der Notwendigkeit der Minimierung der Sozialkontakte, von vermehrtem Home-Office, Home Schooling und Home Training, wollen wir aus den einzelnen DLV-Kompetenzbereichen Leistungssport, Senioren- /Gesundheitssport, Jugend, Psychologie, Medizin, Trainerakademie sowie Ernährung einen besonderen Service für alle User anbieten. In der digitalen Leichtathletik-Welt werden unter anderem zahlreiche Videos mit detaillierter Anleitung aus dem Trainingsbereich (Indoor/Outdoor), Experten-Beiträge sowie zahlreiche Tipps rund um das Thema Leichtathletik präsentiert. Ziel dabei ist es, ein interessantes DLV-Angebot von Jung bis Alt mit Mehrwert unter Einbeziehung unserer Wirtschaftspartner anzubieten und Leichtathletik-Deutschland zu vernetzen“  sagte DLV-Generaldirektor Idriss Gonschinska. Ein Highlight der DLV-Initiative ist die tägliche Schulstunde mit Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo und ihrem Projekt Herzsprung sowie Ernährungstipps von Star-Köchin Sarah Wiener.

Hier geht es zur Startseite der DLV-Initiative #TrueAthletes@Home.

Übungen für junge Leichtathleten

Die #TrueAthletes des DLV haben sich auch Gedanken zu möglichen alternativen Trainingsformen für die aktuelle Situation gemacht. Resultat dessen sind Übungsreihen, in denen Nachwuchsleichtathlet Henning Judt zeigt, wie tägliches Training in Zeiten der Corona-Pandemie auch ohne Sportplatz möglich ist – und nicht nur Spaß machen, sondern auch die sportliche Entwicklung zielgerichtet fördern kann! Die Videos wurden vom Vorsitzenden des Bundesausschuss Jugend im DLV Dominic Ullrich erstellt und sind auf dem Youtube-Kanal des DLV zu finden. Viel Spaß beim Training!

Landesmeisterschaften Hamburg / Schleswig-Holstein 2020

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Senioren, Wettkämpfe

Die Planung der kommenden Wochen und Monate sowie der angesetzten Veranstaltungen und Wettkämpfe stellt auch den HLV vor große Herausforderungen. Der DLV hat aus den bekannten Gründen der derzeitigen Situation bereits diverse Deutsche Meisterschaften absagen bzw. verschieben müssen. Bezüglich weiterer Absagen, Verschiebungen und Änderungen zur Durchführung von Deutschen Meisterschaften im Jahr 2020 wird es in der nächsten Woche eine entsprechende öffentliche Information vom DLV geben. Nun rücken aber auch die Termine der Hamburger Meisterschaften und der gemeinsamen Landesmeisterschaften mit dem SHLV immer näher und es sind entsprechende Entscheidungen zu fällen.

Zu Beginn der 17. Kalenderwoche werden wir mit Vertretern des SHLV konferieren und diskutieren, welche Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen oder eben nicht, aber auch, ob es aufgrund des Trainingszustandes der Aktiven aktuell sinnvoll erscheint, eine Landesmeisterschaft durchzuführen. Die Hamburger Meisterschaften der Jugend U14 und Kinder U12 im Drei- und Vierkampf sowie der Jugend U16 / U14 im Blockmehrkampf inklusive der neuen Landesmeisterschaften der Mixed-Staffeln sind daher bereits abgesagt worden. Ebenso werden die Landesmeisterschaften Langhürden nicht wie geplant im Rahmen des HSV-Sportfestes ausgerichtet.

Auch für die LM Mehrkampf, die Langstrecken- und Medleystaffelmeisterschaften in Kiel sowie für die Hindernisse im Rahmen des Pfingstsportfestes in Zeven scheint eine Verschiebung oder ersatzlose Absage aus heutiger Sicht möglicherweise gegeben. Bis zu den Einzelmeisterschaften ist dann wiederum noch etwas Zeit und die Vorbereitungen für diese Meisterschaften laufen derzeit unverändert. Allerdings haben wir mit dem SHLV auch schon das Szenario keiner Wettkämpfe mehr vor den Sommerferien durchdacht und mögliche Ersatztermine nach den Ferien erörtert. Informationen zur Absage, Verlegung und Neuterminierung von Meisterschaften werden so aktuell wie möglich auf der HLV-Homepage veröffentlicht.

Bis es soweit ist, wünschen wir allen Sportlerinnen und Sportlern sowie deren Familien beste Gesundheit und viel Spaß bei dem erlaubten und möglichen individuellem Training. Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen auf einem der Sportplätze des Nordens!

„Hamburger Corona Soforthilfe“ und „Nothilfefonds Sport“

By | Allgemein, Ankündigungen, Service

Hamburger Corona Soforthilfe

Der Hamburger Sportbund teilt mit, dass die Hamburger Corona Soforthilfe zu Beginn vergangener Woche gestartet ist. Auch Vereine und Übungsleitende sind antragsberechtigt. Der HSB hat dafür eine Checkliste zur Antragstellung zusammengestellt. Auf jeden Fall sind die Fördervoraussetzungen zu beachten. Infos gibt es hier: https://www.ifbhh.de/foerderprogramm/hcs.

Des Weiteren wird es den „IFB-Förderkredit Sport“ geben, der für Sportvereine – einschließlich solcher mit gesondert organisiertem Profibereich und Organisatoren von Sportveranstaltungen – eingerichtet wurde und ein Volumen von 50 Mio € hat. Der Kreditrahmen soll jeweils in der Regel bis zu 150.000 Euro betragen und soll auch für dringend notwendige Betriebsmittel eingesetzt werden können. Die Anträge hierfür wurden in den letzten Tagen ebenfalls auf https://www.ifbhh.de/ veröffentlicht.

Um einen Überblick über die Antrags- und Bezuschussungssituation zu erhalten, bittet der HSB um eine kurze E-Mail an Herrn Christian Poon (Referatsleiter Sportfinanzierung) c.poon@hamburger-sportbund.de, mit der Angabe wann ein Antrag für einen Verein gestellt und in welcher Höhe dieser bezuschusst wurde.

Nothilfefonds Sport

Zusätzlich hat der Senat hat am gestrigen Sonntag bekannt gegeben, dass ab dem heutigen Montag der „Nothilfefonds Sport“ in Höhe von 5 Mio € an den Start geht. Dieser wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss ausgestaltet. Der „Nothilfefonds Sport“ ergänzt als dritte Säule die Hamburger Corona Soforthilfe sowie den „Förderkredit Sport“ als Unterstützungsleistung.

Die Förderrichtlinien werden heute im Laufe des Tages unter der Internetadresse der IFB (www.ifbhh.de) freigeschaltet. Jeder Verein, der wegen der Corona-Krise in Problemen steckt, sollte Anträge stellen!

Der HSB würde sich freuen, wenn die Vereine auch in diesem Fall Christian Poon (c.poon@hamburger-sportbund.de) kurz informieren, wenn Anträge gestellt wurden. Das hilft dem HSB, einen Gesamtüberblick zu behalten.

Hamburger Sportbund

Hamburger Meisterschaften Blockwettkämpfe Jugend U16 / U14 werden verschoben

By | Allgemein, Ankündigungen, Jugend, Leistungssport, Wettkämpfe

Die Hamburger Meisterschaften in den Blockwettkämpfen der Jugend U16 / U14, welche für den 09.05. geplant waren, werden aufgrund der aktuellen Situation zum Coronavirus und der damit verbundenen erschwerten Organisation nicht an diesem Termin stattfinden. Es wird derzeit nach einem Ersatztermin gesucht, welcher rechtzeitig veröffentlicht und kommuniziert wird. Wir bitten um Verständnis.

ANTI-DOPING-NEWSLETTER April 2020

By | Allgemein, Anti-Doping, Breitensport, Jugend, Lehre, Leistungssport, Senioren

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter April 2020 finden Sie folgende Themen:

  • Covid-19 – NADA und WADA Maßnahmen im Dopingkontrollsystem
  • AIU stuft Nigeria und Marokko erneut als Doping-Hochrisikoländer ein
  • Russland – Weitere Sanktionen
  • „Sun Yangs Hammer“ – Neues vom Anti-Doping-Beauftragten des LV Nordrhein
  • Antrag auf Medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE-Antrag)

Titelkämpfe in Braunschweig werden neu terminiert

By | Ankündigungen, Leistungssport, Veranstaltungen, Wettkämpfe

Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften, die ursprünglich im Rahmen der Finals am 6. und 7. Juni in Braunschweig stattfinden sollten, werden aufgrund der aktuellen dynamischen Entwicklung in der Coronakrise und der Verschiebung der Olympischen Spiele 2021 neu terminiert.

„Die Titelkämpfe wurden für Anfang Juni festgelegt, um unseren Athleten und Athletinnen eine Qualifikationsmöglichkeit für die Olympischen Spiele in Tokio zu geben. Nachdem die Spiele jetzt auf 2021 verlegt worden sind, werden wir die Titelkämpfe im Sinne aller Athleten und Vereine auf einen neuen Termin verschieben, denn momentan gibt es deutschlandweit keine Chancengleichheit für alle Sportler was die Trainingsbedingungen und damit die Vorbereitung auf die DM betrifft. Derzeit suchen wir nach einer Alternative in der zweiten Sommerhälfte 2020. Sobald wir einen neuen Termin gefunden haben, werden wir umgehend informieren“, sagte DLV-Präsident Jürgen Kessing.

Lernen von Deutschlands besten Athleten*innen: Digitale Sportstunde für Schülerinnen und Schüler

By | Ankündigungen, Jugend, Lehre, Leistungssport, Social Media, Veranstaltungen

Deutschlands Topathleten*innen möchten in der gegenwärtigen Krise einen kleinen Beitrag leisten: In einer digitalen Sportstunde werden sie Schülerinnen und Schülern Einblicke in das Leben als Profisportler*in geben. Per Videochat können Kinder und Jugendliche Fragen an ihre Vorbilder stellen und sich wertvolle Tipps einholen.

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die aufgrund der Schulschließungen den Tag zu Hause verbringen. Die Sportlerinnen und Sportler, deren Trainingseinrichtungen ebenso geschlossen sind, möchten durch diesen Austausch Anregungen und Abwechslung für die Schülerinnen und Schüler bieten.

„Wir alle sind mit Vorbildern aufgewachsen und haben uns über jede Begegnung mit ihnen gefreut. Wir hoffen, dass wir den Kindern mit dieser digitalen Sportstunde zumindest eine kleine Freude machen können“, sagte Max Hartung, Säbelfechter und Präsident von Athleten Deutschland.

In der ersten Sportstunde am Freitag, den 27.03.2020 um 15:30 Uhr, wird Karla Borger, ehemalige Vize-Weltmeisterin im Beachvolleyball, Rede und Antwort stehen. In weiteren Ausgaben warten Spitzensportler*innen wie Alexandra Popp (Kapitänin der Fußballnationalmannschaft), Robin Benzing (Kapitän der Basketballnationalmannschaft), Pamela Dutkiewicz (Hürdensprinterin), Christopher Rühr (Hockeynationalspieler) und Max Hartung (Säbelfechter) auf die Kinder.

Die Sportstunde wird per Webinar stattfinden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern melden sich bitte unter sportstunde@athleten-deutschland.org.